Direkt zum Hauptbereich

Schöner Schein ...



Neulich habe ich in der Bäckerei diese lecker aussehenden Mürbeteig Torteletts mit Makronenrand entdeckt.

Gestern habe ich sie mit Bananen und Erdbeeren belegt. Darauf kam eine Füllung aus Vanillejoghurtcreme mit Rhabarber-Bananenmarmeldade verfeinert … 
 





Klingt gut … was zu mindestens den Belag angeht, war es auch so.

Aber dieser Makronenrand war wie Gummi zu kauen … SCHEUSSLICH!





Oh manno …
dabei haben sie sooooooooo schön ausgesehen ...


Bis bald,
liebe Grüße,
Jutta

Kommentare

  1. Liebe Jutta,
    die schauen wirklich sehr lecker aus, schade, dass die dann doch nicht so der Burner waren, aber schöne Fotos sind es allemal ;-).
    Liebe Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Jutta , wie ärgerlich ! Die sahen aber wirklich toll aus . Lg Sabrina

    AntwortenLöschen
  3. mmmmh köstlich, dachte ich bei deinen ersten bildern und zeilen... dann:ooooh schade, leider nur zum angucken...
    herzlichste grüße & wünsche an dich
    amy

    AntwortenLöschen
  4. dabei klingt makronenrand soooooo lecker! ;-)

    AntwortenLöschen
  5. hmmmm schaut das gut aus :)
    Liebe Grüsse und einen schönen Sonntag, Babs

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Jutta,
    erst dachte ich...mmmh Makronenreand, seeeehr lecker, aber dann.
    Ja, echt blöd, dass sie nicht lecker sind!
    Aber hübsch sind sie allemal...
    ;o)
    lieben Gruß von
    Claudia

    AntwortenLöschen
  7. Ausschauen tun sie wirklich sehr lecker ;)
    Alles Liebe, Carmen

    AntwortenLöschen
  8. :)))) Och , das ist ja nicht so toll . Dafür sahen sie aber wirklich sehr verführerisch aus . Nur für Euch war es eben nicht so der Genuss . Also das nächste Mal , das Ganze von Vorne , nur ohne diesen Rand & schon schwebt ihr im 7 . Himmel !

    Liebe Grüße ,
    Christine

    AntwortenLöschen
  9. Ach wie schade. Ich wollte gerade frage, woher du sie hast. Das lass ich wohl lieber mal ;-) Aber hübsch sind sie.
    Hab einen schönen Abend,
    Manu

    AntwortenLöschen
  10. ;-) Dafür sind sie wunderbar fotogen!!! Du hast das Beste draus gemacht, liebe Jutta!!!!!
    Jetzt hab ich Hunger auf was Süßes... Ohje!!!
    Viele liebe Grüße!
    Gabriella

    AntwortenLöschen
  11. Dafür dass sie nicht so gut geschmeckt haben sehen sie aber wirklich super gut aus!
    Patrizia

    http://elle-la.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  12. Hast Recht sieht super lecker aus, und tolle Fotos kannst du auch machen.. Aber das ist ja schade das du dann vom Gebäck so enttäuscht wurdest. Obwohl ich sagen muss, ich hätt im Bäcker vorallem gefragt ob der Makronenrand womöglich aus oder mit Marzipan ist, das kann ich nämlich überhaupt nicht ab. Aber nun gut. Schade ums Geld für die Teile allemal.

    LG Gisela

    AntwortenLöschen
  13. Die sehen tatsächlich sehr lecker aus:), aber wenn sie sooo schlecht schmecken, dann hilft auch das schönste Aussehen nichts !
    Lg Ronja

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

   

DIY ... Kresse-Osterhasen

Um es mal wieder gleich vorweg zu sagen: "Ich hasse es mit Toilettenpapierrollen zu basteln!"
Diese grauen Pappröhren gehören von Anfang an zu meinem Beruf als Erzieherin ...
Das Geld ist in den Kita´s knapp, also versuchen wir mit so günstigen Material wie möglich, die Kreativität der Kinder anzuregen. Upcycling ist ja schön und gut ... doch um etwas schönes daraus herzustellen, braucht man trotzdem Geld für anständige Kleber, Farben und Bastelmaterial ... Das Betteln bei den Eltern nach Spiel- und Beschäftigungsgeld, empfinde ich als lästig. Viel lieber hätte ich einen bestimmten Betrag vom Träger der Einrichtung, monatlich auf das Kindergartenkonto überwiesen. Das nur so am Rande bemerkt ...



Doch jetzt zur DIY ... Kresse-Osterhasen ...
Ich habe zwei Ohren aus dem oberen Teil der Toilettenpapierrollen geschnitten. Der untere Teil wurde mit vier ca. 3 cm langen Schnitten unterteilt, damit vier gleich große Seiten für den Boden entstehen. Diese dann wie bei einer Schachtel zusammen…

Ideal zum Mitbringen bei Festen und Feiern - Zitronen-Macarons

Im Mai 2017 habe ich das erste Mal Macarons gebacken. Ich gebe zu … ich hatte einen „heiden“ Respekt davor. Perfekt waren die ersten Macarons bei weitem nicht, aber geschmeckt haben sie traumhaft gut.
Als wir nun zu einer Feier eingeladen waren, wurde ich gebeten wieder Macarons zu backen. Die kleinen runden Teile sind ideal für jedes Dessert-Buffet.
Mein Macarons-Rezept habe ich HIER von Gabriela. Die Nutella-Füllung ist ein Traum!!! Meine Männer lieben sie … die kleinen verführerischen Gebäckstücke.
Das Rezept von Gabriela habe ich verdoppelt, entstanden sind so 29 Schoko-Macarons. Viel zu wenige für eine Feier mit über 40zig Gästen.




Also habe ich eine zweite Variante ausprobiert. Ich habe Zitronen-Macarons dazu gebacken. Einfach statt Nutella wurde Lemon Curd und etwas geriebene Zitronenschale in die Creme gegeben.


Hier kommt jetzt das Rezept der Macarons von Gabriela, mit meiner kleinen Änderung in Zitronen-Macarons (ca. 30 Stück):

140 g geschälte, gemahlene Mandeln 2 x 100 g Puderzucker 100 g …

Wenn liebe Kollegen in Rente gehen … ja was kann man da schenken?!

Die Frage kennt wohl jeder Berufstätige …
Wenn liebe Kollegen in Rente gehen … ja was kann man da schenken?!

Wird ein Geldbetrag gesammelt, ist immer die Frage „Wieviel soll man geben?“
Von dem Betrag wird dann oft ein Gutschein gekauft, mit dem der in den Ruhestand Gehende
sich etwas Besonderes gönnen soll …
So ein Gutschein ist schon etwas Schönes … doch in unserem Fall, suchten wir nach etwas individuellen.

Wir wollten etwas Kreatives schenken, an dem Geschenk sollte sich jede Kollegin beteiligen können und das Geschenk sollte eine bunte Mischung zum Thema Ruhestand sein.





So, jetzt seid ihr sicher gespannt was uns dazu eingefallen ist …

Wir haben ein Glas mit Deckel gekauft.
Dieses wurde von den Teammitgliedern gefüllt …
Die Vorgaben waren folgende:

·das Hobby unserer Kollegin „Golf“
·der Wohnort unserer Kollegin
·Ideen zur Freizeitgestaltung
Die Kolleginnen hatten eine Woche Zeit etwas zu bringen und in das Glas zu legen.




Eine tolle bunte Mischung ist so entstanden:
·Gutschein für die Lieblingse…