Altglas

Jede Woche sammelt sich bei uns im Haushalt ein Berg Altglas an. Dieses bringen wir dann zum Glascontainer. Eine Aufgabe die Schulkinder gut übernehmen können.
Doch was kommt dabei heraus, als ich meinen Großen diese Aufgabe übertrage?!


Er kommt mit einem riesigen Glas zurück. Freude strahlend sagt er: „Mama ich habe so ein schönes Glas für dich gefunden. Du liebst doch besondere Gläser“.
Tja, wo er recht hat – da hat er recht. Allerdings liebe ich Pressglas und dieses Glas aus den geschätzten 80ziger Jahren gehört eigentlich nicht dazu.
Aber um so länger ich es mir anschaute, umso besser gefiel es mir. Seht selbst was daraus wurde:


Eine Kerze in der Mitte und ein paar Lärchenzweige dazu ...


ein Mistelzweig mit Schneebeeren an die Seite gebunden ...


und schon ist das neue Windlicht fertig.

Jetzt steht das Glas in unserem Eingang und am Abend wird die Kerze angezündet. Unverhofft ist so etwas hübsches entstanden.

Jutta

Kommentare

Beliebte Posts