Das ganze Jahr ist Grillsaison … BURGER UNSER … #Werbung



Heute rede ich mal aus dem Nähkästchen …
Bei uns gibt es seit über einen Jahr so einen superduper Grill …
Die Entscheidung für den Grill viel uns nicht leicht.
Schließlich hatten wir bis zu diesem Zeitpunkt höchstens 2x im Jahr gegrillt.
So ein Grill ist super teuer …
So ein Teil „MUSS“ dann auch genutzt werden.



Die leuchtenden Augen meines Mannes und die Überlegung 1x in der Woche zu grillen, damit so ein Gerät auch wirklich ausgelastet ist, haben mich überzeugt.

Jetzt … nach einem Jahr kann ich sagen, dass die Anschaffung des Gasgrills eine Gute war.
Einmal in der Woche bleibt meine Küche kalt und mein Meister-Griller zaubert mit seinem Grill, knusprige Hähnchen, saftige Steaks, vegetarische Pizza oder gigantische Burger …




Okay … so ganz alleine zaubert er nicht …
Ich bin für die „Zuarbeitung“ zuständig.
Nachdem ich eingekauft habe …
bereite ich den Teig für die Pizza zu …
oder ich backe Burgersemmeln und sorge für die Beilagen …

Natürlich musste auch die entsprechende Grill-Literatur her …
Ihr kennt mich doch … als Bücher-Fan …
Als ich bei Callwey im Frühjahr den dicken Wälzer „BURGER UNSER“ entdeckte, habe ich ihn sofort bestellt.
Ein tolles Buch … es steht von A – Z alles über Burger und ihre Zubereitung darin.

Es geht um

·        Buns (Semmeln)
·        Fleisch
·        Patties (Fleischpflanzerl)
·        Soßen
·        Beilagen
·        Burger (über 60zig verschiedene!)

Natürlich haben wir noch nicht alle probiert … aber, wir haben schon einen Favoriten …



Es ist der „Welcome to the jungle – Burger“
Er besteht auch einen köstlichen Gurkenrelish, Radieschenkresse, Lollo-Bianco-Salat,
Tomate, einem Brioch-Bun und einem Patty-Blend …

Wahnsinn … was für ein Vokabular …
Wir nennen ihn einfach „UNSER LIEBLINGSBURGER“ …




Gerne mögen wir auch die eingelegten Beilagen, die ich schon gut ein paar
Tage vorher zubereiten kann.
Die Karotten mit Ingwer und Fenchelsamen kamen sehr gut bei uns an.
Toll finde ich auch den eingelegten Chinakohl mit Rettich und Petersilie …

Wenn Besuch da ist, gibt es bei uns übrigens auch oft den Nachtisch aus dem Grill …
Bevorzugt gibt es Früchte mit Crumble oder Früchte mit Marshmellows überbacken …
Dazu einen Klecks Eis … ich kann euch das nur empfehlen …




Also … wir sind begeisterte „Griller“ und ihr?
Wie sieht das bei euch aus?
Wird der Grill jetzt zum Herbstanfang aufgeräumt, bis das Frühjahr wieder lacht?
Oder macht ihr es wie wir und grillt das ganze Jahr?


Bis bald
liebe Grüße,
Jutta