Salate to go – der neue Trend #Werbung





Im Frühjahr schreit mein ganzer Körper „her mit den Vitaminen“!
Ich habe einen unglaublichen Heißhunger auf alles Frische.



Im vergangen Jahr habe ich mir das Buch „Martha´s Salad – Fünfzig Salate to go“ gekauft.

Das Buch gehört zu den Büchern, die mich durch ihre Aufmachung … also die Fotos, die Aufteilung und die liebevolle Gestaltung … sofort überzeugen und nicht mehr loslassen.

Die zwei Autorinnen Séverine Götz & Sabrina Zbinden sind zwei junge Frauen aus Zürich. Sie hängten 2012 ihre Jobs als PR-Beraterinnen an den Nagel, um gutes, gesundes Essen unters Volk zu bringen.





In ihrem Vorwort beschreiben sie, wie schwierig die ersten Schritte zur Selbständigkeit waren.
Doch es ist ihnen geglückt. „Marthas Salad“ gibt es nun seit mehr als drei Jahren.

Sie waren damals der erste Lieferservice dieser Art in Zürich.
Zu ihrer Philosophie gehört die Nachhaltigkeit.
Für sie ist es Pflicht, regional und saisonal einzukaufen.
Und das spiegelt sich wieder in den einzelnen Kapiteln dieses Buches und in den Rezepten.





Zu unseren inzwischen Standard-Salaten gehören der „Gurken-Minze-Salat mit hausgemachten Pita-Chips und Joghurt“ und der „Orecchiette-Spargel-Lauchsalat mit Schinken“.

Sie sehen nicht nur köstlich aus … sie schmecken meiner Familie auch hervorragend.
Die Salate gab es dieses mal bei uns als Beilage zum Grillen …




Im Buch sind sehr hübsche Aufkleber, mit denen man seine Salate "to go" beschriften könnte ...
Mein Bogen ist noch vollständig ... und wird es auch bleiben,
denn die Aufkleber sind eine super Kopiervorlage ...

Ich kann euch das Buch „Martha´s Salad – Fünfzig Salate to go“ sehr empfehlen ...
Ihr könnt es bei eurem Lieblings-Buchhändler kaufen oder 
HIER bei Amazon bestellen.






Bis bald
liebe Grüße,
Jutta