Schock … ist das schon der Herbst


#Werbung für längeren Sommer und für selbstgestrickte Socken im Norwegerstil 
und für unseren Urlaub in Italien


2 Superschöne Wochen Urlaub haben wir in der Nähe von Venedig verbracht. Es war wunderbar warm und das „süße Nichtstun“ hat mir so richtig gut getan.
Auf WhatsApp erhielt ich schon als kleine Vorwarnung von meiner Freundin die Nachricht „Genieß die schönen Tage … hier ist es ganz schön herbstlich … 20 grad“ …
Als wir am Samstag in München ankamen war das Wetter freundlich, denn die Sonne schien.
Doch von Tag zu Tag merkte ich wie die Kälte in meine Körper kroch …
Drei Tage nach dem Urlaub, war auch bei mir das herbstliche Gefühl angekommen.
Nach der Arbeit hatte ich das dringende Bedürfnis, mich in warme Klamotten zu kuscheln und eine Tasse heißen Tee zu trinken.

Aber hallo … da hatten wir gerade erst den 20.August!!!
Das ist doch eigentlich unser Sommermonat?




Gut, dass ich im Urlaub schon das Wintersocken stricken angefangen habe.
Ich orientiere mich dabei an der Anleitung aus dem Sonderheft von „Zuhause und Wohnen aus dem Jahr 1/2013“. Der erste Socken wurde noch kurz vor der Abfahrt fertig.
Der zweite Socken wird wohl etwas länger dauern, da ich jetzt wieder nur am Abend bzw. am Wochenende stricken kann.
Also hoffe ich mal, dass das herbstliche Wetter nicht anhält und der Sommer wieder zurückkommt, damit ich in Ruhe den Socken bis zur kalten Jahreszeit fertig stricken kann.




Für alle die Neugierig auf unseren Urlaub sind …
HIER ist der Link zu unserem Reiseblog "Perfect Caravaning". Mein Mann hat einen Post über unsere Reise geschrieben.

Bis bald
herzliche Grüße,
Jutta

Kommentare

  1. Hallo Jutta,
    auch hier herbstelt es inzwischen.
    Das Licht hat sich verändert, morgens ist es ein wenig dunstig und der Tag ist nicht mehr so lang hell.
    Aber warm und sonnig ist es immer noch.
    Dein Sockenmuster ist sehr schön, ich mag Norwegermuster und Fair Isle sehr, auch wenn sie ordentlich Konzentration verlangen.
    Mit dem Socken stricken habe ich erst im letzten Winter angefangen und freue mich jetzt über die warmen Füsse, denn im Winter reichen mir meine Seidenstrümpfe nicht mehr. Da weicht die Eitelkeit dem Wohlbefinden.
    Liebe Grüße
    Gudrun

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Gudrun ...
    mir zerreisen ständig die Seidenstrümpfe ...
    Die ziehe ich wirklich nur noch für besondere Dinge an.
    Zuhause sind die Wollsocken einfach für das Wohlbefinden am bequemsten und wenn man sie selber strickt auch am Schönsten ...

    Herzliche Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Mehr Informationen findest du in der Datenschutzbelehrung, *

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du HIER in meiner Datenschutzerklärung:
https://designbygutschi.blogspot.de/p/blog-page.html
und in der Datenschutzerklärung von Google.

Beliebte Posts