So hat man vor 150 Jahren nachhaltig transportiert - Ausflugstipp bei Nürnberg an der A9


 # Werbung für Treideln – Heute ist es ein besonderes Erlebnis

Schon als kleines Mädchen fand ich den alten Ludwig-Donau-Main-Kanal toll. In Nürnberg fängt er im Stadtteil „Gartenstadt“ an, dort kann man den Treidelweg mit dem Fahrrad entlang fahren oder zu Fuß dieses Historische Baudenkmal bewundern.
Viele Jahre wünschten wir uns schon, an einer Treidelfahrt teilzunehmen zu können.
Nun fragt ihr vielleicht was „treideln“ genau ist?! 
So nennt man das Ziehen der Schiffe durch Menschen oder Tiere.
Bereits Karl der Große wollte im Jahr 793 eine Verbindung zwischen Rhein, Main und Donau herstellen, doch er war am „schwierigen“ Gelände gescheitert.
Im Jahr 1836 begann dann König Ludwig der I. Mit dem Bau des „alten“ Kanals. Dieser ist 178 km lang. Nach 10 jähriger Bauzeit war die offizielle Übergabe am 25. August 1846.




Früher, in Zeiten in denen es noch keine Motoren gab, war das eine übliche Art Schiffe vorwärts zu bewegen. Klar, dass das die heutige schnelle und kraftvolle Technik das Treideln verdrängt hat. Diese Art von Transport ist nicht mehr konkurrenzfähig für die Wirtschaft, aber es ist heute eine schöne Touristen-Attraktion.




In der Nähe von Nürnberg, in Schwarzenbach am Alten Kanal, wird das Treidelschiff „Elfriede“ von einem Pferd gezogen. Es gibt noch Termine für dieses Jahr. Das ist heute, Sonntag den 04.08. und am 01.09. jeweils ab 13, 14, 15 und 16 Uhr. Erwachsene zahlen 4 Euro und Kinder 1 Euro. Mehr Informationen erhält man in der Gemeinde Burgthann.
Etwas hat mir das Pferd schon leidgetan, aber uns wurde versichert, dass lediglich der Anfang für das Pferd schwer ist, danach gleitet das Schiff fast von selbst über das Wasser.
Beeindruckend war die ca. 1 1/2 stündige Fahrt durch die Natur bei strahlendem Sonnenschein. Anschließend gab es für uns noch leckeres Essen in der Burgschänke, in Burgthann.


Hier ist der Link zur Webseite und den nächsten Terminen:

So eine Fahrt ist ein besonderes Erlebnis … es ist sehr entspannend.
Übrigens befindet sich die Abfahrtstelle sehr nah an der A9.

Herzliche Grüße,
Bis bald
Eure Jutta

Kommentare

  1. Ja, liebe Jutta,
    das waren noch Zeiten! Heute zählen nur noch Profit und Schnelligkeit, alles andere ist egal!
    Danke für diesen tollen Beitrag!
    Ich wünsche Dir einen wundervollen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Mehr Informationen findest du in der Datenschutzbelehrung, *

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du HIER in meiner Datenschutzerklärung:
https://designbygutschi.blogspot.de/p/blog-page.html
und in der Datenschutzerklärung von Google.

Beliebte Posts