Direkt zum Hauptbereich

echte Handarbeit


Durch die Kinder lerne ich immer wieder neue Menschen kennen. Egal ob in der Krabbelgruppe, Kindergarten oder Schule. Dabei ist uns eine Familie aus Bosnien besonders ans Herz gewachsen. Während die Kinder die gleiche Einrichtung besuchen, tauschen wir Mütter uns über alltägliches aus. Ab und zu treffen wir uns auch auf eine Tasse Kaffee.
Bei einer solchen Gelegenheit brachte mir meine Bekannte als Dankeschön ein weißes Handtuch mit selbst gehäkelten Bordüre.





Ich als „Häkelanfängerin“ kann nur über so eine filigrane Arbeit staunen – eben „echte Handarbeit“. Es liegt zu Dekoration im Badezimmer, so das jeder es sehen kann – aber nicht benützt. Das dieses Handtuch wie ein Schatz gehütet wird, könnt ihr euch sicher vorstellen …

Ich schicke Euch ganz liebe Grüße und wünsche Euch einen traumhaften Sonntag

eure Jutta

Kommentare

  1. Hallo Jutta! Das gehäkelte Tuch sieht toll aus, für mich viel zu filigran, da hab ich leider nicht die Geduld dazu! LG Christine

    AntwortenLöschen
  2. So schön finde ich das gehäkelte Tuch..diese Handarbeit braucht viele Zeit und Gedult..Ich wünsche Dir eine schöne Woche und Grüße aus Wien.)

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Jutta,
    ich kann dich gut verstehen! Diese wunderschöne Handarbeit würde auch bei mir nur zur Deko liegen!

    Viele liebe Grüße
    Simone

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Jutta,

    eine wahre Schönheit ...
    gglg sternchen ♥

    AntwortenLöschen
  5. Soooo wundervoll!
    Viele liebe Grüße, ganz doll von Herzen!
    Gabriella

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Jutta,
    das kann ich gut verstehen. Beim Häkeln bin ich auch völlig talentfrei! Da kann ich auch immer nur staunen, wie man so etwas Schönes mit einer Nadel machen kann!
    Ich wünsche dir eine schöne Woche!
    ♥ Doris

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Jutta,
    erst einmal Danke für deinen netten Kommentar auf meiner Seite, hat mich gefreut und ich hoffe, du schaust mal öfters vorbei.
    Das gehäkelte Tuch schaut super aus, nur schade, dass ich NICHT häkeln kann, dann hätten wohl mehr Handtücher, Tücher, Kissen.... irgendein "Gehäkel" dran...In diesem Sinne wünsche ich dir noch einen schönen Sonntag und ich hoffe auf bald mal wieder....

    LG von Nicole

    AntwortenLöschen
  8. WOW!!! Das Handtuch sieht ja toll aus... und nach viiiiel Handarbeit!!!
    Die Bilder mit deinem Henkelmann fand ich auch klasse;-))

    GGGGGLG Ursula

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Jutta
    toll schaut die Handarbeit aus, oh mit so dünnem Garn hab ich früher auch mal gearbeitet, ne das dauert mir mittlerweile zu lange, ist eine Riesenarbeit.
    Herzliche Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
  10. Wunderschön, zum staunen.
    Leider kann ich das auch nicht. Ich hab nicht die Geduld, glaub ich.
    Ich wünsche Dir eine schöne Woche
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  11. ... bin ja wirklich eine gern-Häklerin, aber das toppt alles !!!
    Sei lieb gegrüßt
    Gabi

    AntwortenLöschen
  12. schöne bordüre und toll in szene gesetzt! so etwas steht bei mir jetzt auch noch an, aber nicht für ein handtuch, sondern eine selbst genähte tasche... mal schauen, ob ich das halbwegs hinbekomme, das hier schaut sehr filigran aus und nach viel geduld :) lg

    AntwortenLöschen
  13. Wahnsinnig schön! Würde ich auch nie benutzen! Viel zu schade drum. Dieses Talent muß ich echt bewundern!

    Lieber Gruß
    Sara

    AntwortenLöschen
  14. Eine wunderschöne Häkelarbeit!

    Ich wünsch Dir einen wunderschönen Tag!
    ♥ Liebste Grüße Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  15. Liebste Jutta ich bin soooo schrecklich unbegabt was die Handarbeit betrifft und sooooo voller Begeisterung für Dein Können!
    Herzensgrüße :* alice

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Jutta,

    ja, diese 'Runden' sind immer wieder nett.
    Leider habe ich in meinem Bekanntenkreis so gar niemanden, der Handarbeiten macht.

    Diie Häkelarbeit ist traumhaft schön und die Seifen sowieso.

    *wink*
    Betty

    AntwortenLöschen
  17. Sehr schön ist das Handtuch! Kann ich mir vorstellen das es gehütet wird wie ein Schatz, das würde ich auch machen! Bin sowieso Fan von Selbstgemachtem...

    GLG Nicole

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

   

Let´s do it again …

Wir waren „Wiederholungstäter“ … im positiven Sinne … Denn wir verbrachten wieder Urlaub mit dem Hausboot in den Niederlanden …
„Schuld“ daran waren unserer Freunde … mit denen wir auch schon vor zwei Jahren dort unterwegs waren. Damals mussten wir den Urlaub vorzeitig abbrechen, da meine Mutter einen Schlaganfall hatte. Das war damals ein ganz schöner Schreck. Wir haben uns aber trotz allem immer gerne an die paar schönen Tage dort erinnert. Als unsere Freunde dann sagten, dass Pfingsten und somit die Ferien in diesem Jahr bis Mitte Juni gehen, und dies ideal für eine Bootstour durch Holland ist. Ließen wir uns gerne für einen zweiten Urlaub dort überreden.


Dieses Mal starteten wir unsere Tour in Urk. Gleich am ersten Tag ging es über das IJsselmeer. Wir übernachteten in kleinen Städten und Dörfern und zweimal auf unbewohnten Inseln. Unsere „Reisegruppe“ bestand aus 2 Ehepaaren mit 4 Teenagern.


Gechartert hatten wir zwei Boote. Das war ideal. So hatte jede Familie ihr eigenes Boot. Am Abend saße…

Wenn liebe Kollegen in Rente gehen … ja was kann man da schenken?!

Die Frage kennt wohl jeder Berufstätige …
Wenn liebe Kollegen in Rente gehen … ja was kann man da schenken?!

Wird ein Geldbetrag gesammelt, ist immer die Frage „Wieviel soll man geben?“
Von dem Betrag wird dann oft ein Gutschein gekauft, mit dem der in den Ruhestand Gehende
sich etwas Besonderes gönnen soll …
So ein Gutschein ist schon etwas Schönes … doch in unserem Fall, suchten wir nach etwas individuellen.

Wir wollten etwas Kreatives schenken, an dem Geschenk sollte sich jede Kollegin beteiligen können und das Geschenk sollte eine bunte Mischung zum Thema Ruhestand sein.





So, jetzt seid ihr sicher gespannt was uns dazu eingefallen ist …

Wir haben ein Glas mit Deckel gekauft.
Dieses wurde von den Teammitgliedern gefüllt …
Die Vorgaben waren folgende:

·das Hobby unserer Kollegin „Golf“
·der Wohnort unserer Kollegin
·Ideen zur Freizeitgestaltung
Die Kolleginnen hatten eine Woche Zeit etwas zu bringen und in das Glas zu legen.




Eine tolle bunte Mischung ist so entstanden:
·Gutschein für die Lieblingse…

JETZT Holundersirup machen …!!!

Euch kommt die Überschrift bekannt vor … kein Wunder …  Denn letztes Jahr habe ich euch am 12 Juni daran erinnert die Holunderblüten zu pflücken, damit ihr köstlichen Sirup zubereiten könnt. Und dieses Jahr erinnere ich euch wieder daran … wäre doch schade diesen Zeitpunkt zu verpassen …
Ich weiß schon … es ist nicht jeder ein Fan von dem Sirup … gell Tatjana …? In den Kommentaren vom letzten Jahr hat mir Melanie geschrieben, dass sie Apfel-Holunderblüten-Gelee kocht. Das will ich in diesem Jahr unbedingt ausprobieren …
MarieOla hat im vergangenen Jahr auf ihrem Blog über rosa Holunder berichtet. Ich fand das unglaublich spannend und habe mir eine Pflanze gekauft.  Sie ist angewachsen … aber es sind noch zu wenige Blütendolden zum Ernten an dem Strauch. So werde ich noch warten müssen, bis ich rosa Holundersirup zubereiten kann.


HIER ist der Link zu meinem Post aus dem letzten Jahr ... HIER ist der Link zu MarieOla´s Post über den rosa Holunder …. HIER ist der Link zu einer rosa Holundertorte vo…

Melonen-Eis ... eine tolle Erfrischung

Ich gestehe es ... zur Zeit bin ich absolut koch- und back-faul ... Viel lieber gehe ich essen ...
Setze mich an den gedeckten Tisch und lasse mich verwöhnen. Egal ob beim Stamm-Italiener drei Häuser weiter oder im Biergarten oder beim Mexikaner. Gerne probieren wir aber auch was aus Neues aus ...
Zuhause muss es schnell gehen. Meine neue Liebe sind die fertigen Salate in der Tüte ...  Salatsoße und ein Stück Brot dazu ... fertig ...


Für zwischendurch gibt es gerne Eis oder Melonen ...
Gerade die Wassermelonen sind gekühlt super lecker und erfrischend. Außerdem haben sie weniger Kalorien als das Eis.
Also warum nicht gleich Melonen-Eis machen ...


Melonen-Popsicles: Ich habe dafür Wassermelone püriert ... ca. 200g ... und habe diese Masse in Eisförmchen gefüllt. Dabei die Förmchen ca. 3/4 hoch befüllen. Holzstäbchen reinstecken und ab in den Gefrierschrank.