Direkt zum Hauptbereich

echte Handarbeit


Durch die Kinder lerne ich immer wieder neue Menschen kennen. Egal ob in der Krabbelgruppe, Kindergarten oder Schule. Dabei ist uns eine Familie aus Bosnien besonders ans Herz gewachsen. Während die Kinder die gleiche Einrichtung besuchen, tauschen wir Mütter uns über alltägliches aus. Ab und zu treffen wir uns auch auf eine Tasse Kaffee.
Bei einer solchen Gelegenheit brachte mir meine Bekannte als Dankeschön ein weißes Handtuch mit selbst gehäkelten Bordüre.





Ich als „Häkelanfängerin“ kann nur über so eine filigrane Arbeit staunen – eben „echte Handarbeit“. Es liegt zu Dekoration im Badezimmer, so das jeder es sehen kann – aber nicht benützt. Das dieses Handtuch wie ein Schatz gehütet wird, könnt ihr euch sicher vorstellen …

Ich schicke Euch ganz liebe Grüße und wünsche Euch einen traumhaften Sonntag

eure Jutta

Kommentare

  1. Hallo Jutta! Das gehäkelte Tuch sieht toll aus, für mich viel zu filigran, da hab ich leider nicht die Geduld dazu! LG Christine

    AntwortenLöschen
  2. So schön finde ich das gehäkelte Tuch..diese Handarbeit braucht viele Zeit und Gedult..Ich wünsche Dir eine schöne Woche und Grüße aus Wien.)

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Jutta,
    ich kann dich gut verstehen! Diese wunderschöne Handarbeit würde auch bei mir nur zur Deko liegen!

    Viele liebe Grüße
    Simone

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Jutta,

    eine wahre Schönheit ...
    gglg sternchen ♥

    AntwortenLöschen
  5. Soooo wundervoll!
    Viele liebe Grüße, ganz doll von Herzen!
    Gabriella

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Jutta,
    das kann ich gut verstehen. Beim Häkeln bin ich auch völlig talentfrei! Da kann ich auch immer nur staunen, wie man so etwas Schönes mit einer Nadel machen kann!
    Ich wünsche dir eine schöne Woche!
    ♥ Doris

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Jutta,
    erst einmal Danke für deinen netten Kommentar auf meiner Seite, hat mich gefreut und ich hoffe, du schaust mal öfters vorbei.
    Das gehäkelte Tuch schaut super aus, nur schade, dass ich NICHT häkeln kann, dann hätten wohl mehr Handtücher, Tücher, Kissen.... irgendein "Gehäkel" dran...In diesem Sinne wünsche ich dir noch einen schönen Sonntag und ich hoffe auf bald mal wieder....

    LG von Nicole

    AntwortenLöschen
  8. WOW!!! Das Handtuch sieht ja toll aus... und nach viiiiel Handarbeit!!!
    Die Bilder mit deinem Henkelmann fand ich auch klasse;-))

    GGGGGLG Ursula

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Jutta
    toll schaut die Handarbeit aus, oh mit so dünnem Garn hab ich früher auch mal gearbeitet, ne das dauert mir mittlerweile zu lange, ist eine Riesenarbeit.
    Herzliche Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
  10. Wunderschön, zum staunen.
    Leider kann ich das auch nicht. Ich hab nicht die Geduld, glaub ich.
    Ich wünsche Dir eine schöne Woche
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  11. ... bin ja wirklich eine gern-Häklerin, aber das toppt alles !!!
    Sei lieb gegrüßt
    Gabi

    AntwortenLöschen
  12. schöne bordüre und toll in szene gesetzt! so etwas steht bei mir jetzt auch noch an, aber nicht für ein handtuch, sondern eine selbst genähte tasche... mal schauen, ob ich das halbwegs hinbekomme, das hier schaut sehr filigran aus und nach viel geduld :) lg

    AntwortenLöschen
  13. Wahnsinnig schön! Würde ich auch nie benutzen! Viel zu schade drum. Dieses Talent muß ich echt bewundern!

    Lieber Gruß
    Sara

    AntwortenLöschen
  14. Eine wunderschöne Häkelarbeit!

    Ich wünsch Dir einen wunderschönen Tag!
    ♥ Liebste Grüße Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  15. Liebste Jutta ich bin soooo schrecklich unbegabt was die Handarbeit betrifft und sooooo voller Begeisterung für Dein Können!
    Herzensgrüße :* alice

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Jutta,

    ja, diese 'Runden' sind immer wieder nett.
    Leider habe ich in meinem Bekanntenkreis so gar niemanden, der Handarbeiten macht.

    Diie Häkelarbeit ist traumhaft schön und die Seifen sowieso.

    *wink*
    Betty

    AntwortenLöschen
  17. Sehr schön ist das Handtuch! Kann ich mir vorstellen das es gehütet wird wie ein Schatz, das würde ich auch machen! Bin sowieso Fan von Selbstgemachtem...

    GLG Nicole

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

   

Weihnachtsgrüße

Heute gibt es nur einen ganz kurzen Post von mir … denn Heute ist Heiligabend … Zeit für Besinnlichkeit … Zeit für die Familie … Zeit für Freunde ...


Mit den Bildern meiner Weihnachtskarten schicke ich euch liebe Grüße und bedanke mich für eure Treue und eure freundlichen Worte die ihr steht´s für mich und meinen Blog habt.
Ich wünsche euch ein frohes Weihnachtsfest – genießt die Feiertage.



Bis bald, liebe Grüße, Jutta

Kreidesterne auf dem Weg – DIY von Melanie

Eine der bezauberndsten Weihnachtsideen fand ich im vergangen Jahr bei Melanie. Nach dem bis zum 13. Dezember 2016 noch kein Schnee gefallen war, kam sie mit ihrer Familie auf die tolle Idee. Sterne mit Hilfe einer Schablone und Kreidespray auf den Weg zum Haus zu zaubern … Schnell kommt dabei eine weihnachtliche Stimmung auf.



Der Weg zum Haus sieht so wunderschön aus … Diese Idee mache ich sehr gerne in diesem Jahr nach. Danke liebe Melanie, dass ich diese tolle DIY hier in meinem Blog-Adventskalender zeigen darf.
HIER ist der Link zu dem Blog von Melanie „Meine grüne Wiese“ und zu dem tollen Post.

Bis morgen liebe Grüße, Jutta

Ein toller Tag mit meinem neuen Loop …

Heute darf ich die Gewinnerin des großen TOPP Blogger-Adventskalender bekannt geben … Das ist auch der Grund, warum der Post heute etwas später online gegangen ist ... Doch bevor es soweit ist, will ich euch unbedingt von unserem tollen Ausflug nach Augsburg erzählen.
Zu fünft fuhren wir mit dem Bayern Ticket nach Augsburg. Wir hatten dort zwei Ziele …
Zuerst nahmen wir an einer Brauereiführung teil. Ich war zuerst echt skeptisch, da Bier ja nicht so meins ist … Aber ich muss euch sagen … ich war sowas von begeistert, dass ich mich spontan dazu entschieden habe, euch davon hier auf dem Blog zu berichten. Wir hatten DIESE Führung mit anschließender Brotzeit und Verkostung gebucht.





Das Gebäude sieht von außen nicht gerade ansprechend aus, dafür waren wir umso mehr angetan vom inneren der Gaststätte. So ein schönes modern eingerichtetes Wirtshaus findet man nicht oft. Gleich im Eingangsbereich gibt es einen Bierladen … mit allerlei Spezialitäten, wie z.B. Biermarmelade …




Für mich war es die erste …