Direkt zum Hauptbereich

Den Sommer als Nachtisch auf dem Tisch ...



Bevor ihr euch wundert, gestehe ich es euch gleich ...

Ich habe mir einige neue Bücher zugelegt ...
Alle befassen sich mit dem Thema Sommer, Essen, Einrichten ...

Richtige kleine "Schätze" sind da dabei ...

Einen kleinen Einblick erhaltet ihr durch meine Buchvorstellungen.
Ich hoffe ihr wollt die schönsten Bücher kennen lernen ...






Nachdem endlich die Sonne den Winter vertrieben hat und die Natur sich von ihrer schönsten Seite zeigt.
Da steigt bei mir die Lust sich im Freien aufzuhalten und das am Liebsten mit netten Menschen an meiner Seite.
Natürlich gehört ein leckeres Essen zum geselligen Beisamensein ... 

"Mediterrane Sommerküche - für heiße Tage und beste Freunde" heißt das Buch von Corinne Jausserand. Erschienen ist es im Verlag "Bassermann Inspiration". 

Ich stelle euch heute folgendes Rezept vor:

Crumble mit Nektarinen und Aprikosen

6 Nektarinen
1 1/2 kg Aprikosen
45 g gesalzene Butter
150 g Zucker

150 g Karamell-Gebäck
120 g Butter
150 g Mehl
90 g Zucker

Den Backofen auf 180° vorheizen.
Das Obst waschen und trocken tupfen.
Die Kerne entfernen und das Obst und Zucker in in die Pfanne geben und etwa 5 Minuten dünsten. Dann das Obst in eine Auflaufform füllen.

Den Crumble-Teig vorbereiten. Dafür das Gebäck mit einer Teigrolle zerbröseln. Die Butter in kleine Stücke schneiden und in eine Schüssel füllen.
Mehl, Zucker und Brösel zugeben. Mit dem Fingern vermengen, bis eine körnige Mischung entsteht. Den Streuselteig über die Früchte verteilen und den Crumble 20 Minuten im vorgeheizten Backofen garen.
Aus dem Ofen nehmen und lauwarm abkühlen lassen.





Folgende zwei Tipps hat die Autorin hinzugefügt:

  • Der Streuselteig für den Crumble lässt sich gut einfrieren. Es bietet sich an, eine ausreichende Menge davon als Vorrat vorzubereiten. So bleibt der Köchin bzw. dem Koch etwas Zeit, ohne dass die Familie auf den Nachtisch verzichten muss.
  • Variante: Dieses Rezept kann man mit allen Früchten zubereiten, die man noch im Haus hat (vor allem, wenn sie etwas überreif sind oder leichte Druckstellen haben). Es passt zu Himbeeren und Pfirsichen, Bananen und Birnen, Feigen und Rhabarber ... Sie können außerdem mit etwas Zimt, Ingwer oder geriebener Tonkabohne im Handumdrehen ein neues Aroma zaubern.
Ich habe mich für die Variante mit Aprikosen und Mangos aus der Dose entschieden. Diese habe ich abtropfen lassen, gewürfelt und in die kleinen Backformen gefüllt.
Zucker und Fett habe ich mir so gespart!
Anschließend habe ich den Crumble-Teig nach Anweisung zubereitet ...

So ist ein köstliches sommerliches Dessert entstanden ... mit einer Kugel Vanille-Eis ... schmeckte es uns gigantisch gut ...





Das Buch "Mediterrane Sommerküche - für heiße Tage und beste Freunde" bietet mehr als 55 Rezeptvorschläge.
Die Rezepte in diesem Buch sind für sechs Personen angelegt. Ohne kompliziertes Rechnen können sie auch für 3, 12 oder 18 Personen zubereitet werden, in dem die Zutaten halbiert, verdoppelt oder verdreifacht werden.

Witzig an dem Buch finde ich, das es ein fest gebundenes Buch ist, aber durch die Innengestaltung hat man das Gefühl, ein Spiralbuch mit eigenen Rezepten und Notizen in den Händen zu halten.

Ich selber habe aus dem Buch schon folgende Rezepte ausprobiert:

  • Gestürzte Auberginen-Paprika-Tarte ... raffiniert
  • Thunfischcreme mit grünem Apfel und Granatapfelkernen ... empfehlenswert

Mich sprach das Buch sofort durch seine ästhetisch schönen Foto´s an.
Dieses Buch wurde mir freundlicher Weise  vom Verlag "Bassermann Inspiration" zur Verfügung gestellt. 
Herzlichen Dank.


Bis bald,
liebe Grüße,
Jutta

Kommentare

  1. Hallo Jutta,

    da kriegt man am frühen Morgen schon so richtig Hunger auf diese Sachen!!!
    Der Salat auf dem Cover wäre absolut meins!
    Danke für den tollen Tipp, das werde ich mir mal vormerken auf der Bücherwunschliste!
    Viele liebe Grüße, Olga.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja ... die Foto´s in dem Buch sind wunderschön ...
      Sie machen Appetit auf mehr ....

      Löschen
  2. Guten Morgen Jutta,
    Oh das sieht sehr lecker aus, mmmmhhh das mach ich auf jeden Fall nach.
    Gggglg Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Jutta,
    klingt gut und sieht lecker aus. Ich glaube die probiere ich mal aus!
    Liebe Grüsse und einen schönen Sonntag wünsche ich Dir
    Manu

    AntwortenLöschen
  4. oh, was für ein traumhaft schönes blütenarrangement!!!
    und leckerlecker crumble ... mmh!
    danke für den buchtipp!!!
    herzlichste grüße & wünsche an dich ;-)
    amy

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe Amy ...
    ich habe schon sooooooooooooooo lange keine Blogrunde mehr gedreht ...
    Das werde ich Heute am Abend nach holen ... Habe schon sehen, dass du einen neuen Post hast ...

    Bis später ...

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin ja ehrlich, Kochbücher ist nicht unbedingt meine Lieblingslektüre. Dazu koche ich wohl nicht gerne genug.
    Aber ich mag sie, wenn sie so tolle Bilder zeigen. Und dann auch noch das leckere Rezept, mmmmh. Das werde ich bestimmt mal ausprobieren.
    Denn die Lotus-Kekse mag ich pur schon so gerne.
    Danke auch für den Kommentar bei mir. Hier blüht der Flieder schon in vollen Zügen, es explodiert im Moment alles.
    Dir einen schönen Abend, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Lotus-Kekse ... schmecken sehr lecker und sind super fotogen ;-)

      Löschen
  7. Liebe Jutta,
    Ein wunderbares Buch :-)
    Das werde ich mir auch zulegen ...
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt sooooooooooooooooooo tolle Bücher ... habe heute auch wieder ein Neues bei Amy entdeckt ...

      Löschen
  8. Liebe Jutta,
    das mit dem Buch klingt toll und das Crumble schaut sehr lecker aus.
    Superschöne Fotos mit den zauberhaften Blumen und dem wirklich voll anmachendem Nachtisch, hast du noch was über?
    Liebe Grüße von Tatjana, hab einen schönen Abend

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Strauß ist jetzt schon über eine Woche alt und sieht immer noch KLASSE aus ...
      Dir auch einen schönen Abend ...

      Löschen
  9. Liebe Jutta,
    beruflich hatte ich ja sooo viel mit Kochbüchern zu tun, es gab Zeiten da musste bei jeder Shoppingtour eines mit - davon habe ich mich etwas distanziert, aber Backbücher gehen immer :O)
    Crumble müsste ich auch mal wieder machen!
    Frühlingsfest war es nicht, sondern wir hatten eine Hochzeit im Freundeskreis.

    Sei so lieb gegrüßt
    Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch schön ... zeigst du uns noch ein Dirndl ... wie es fertig aussieht?!
      Bewundere dich ja, dass du so was schweres nähen kannst ...

      Löschen
  10. Guten Morgen, liebe Jutta,
    oh, das klingt verlockend! Ich mag Crumbles sehr gern ;O) Der Teig läßt sich wirklich super einfrieren, ich mach das schon lange so. So hat man immer einen Vorrat parat und kann schnell ein leckeres Dessert zaubern. Das Rezept mit der Auberginen-Paprika-Tarte, das klingt auch super lecker, genau meine Richtung *lächel*
    Ich wünsch Dir einen glücklichen Wochenbeginn!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudia,
      bist du früh online ... ich hoffe du hattest einen schönen Montag ...
      Wünsche dir einen erholsamen Feierabend ...

      Löschen
  11. Hi Jutta,
    jetzt ist der Essensplan für die Woche über den Haufen geworfen! Sieht so lecker aus!
    Die Bücher werd ich mir mal näher ansehn. Gott, jetzt hab ich Hunger!

    Liebe Grüße und schöne Woche,
    Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deine lieben Worte .... Und guten Appetit ;-)

      Löschen
  12. Liebe Jutta,
    so ein wunderschöner Blumenstrauß!!! Der passt ausgezeichnet zu diesem tollen Post. Mediterrane Küche kommt bei mir immer gut an. Thunfischcreme habe ich auch schon zubereitet, allerdings nicht in Kombination mit Äpfeln. Schmeckt sicher sehr lecker und ist zudem sehr gesund.
    Ganz liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Christine,
      ja mit den Äpfeln war das eine gute Kombination ...
      aber auch die Granatäpfel schmecken super dazu.

      Löschen
  13. Liebe Jutta,
    hmmmmm, hab ich jetzt einen Hunger! :-) Zwar bin ich nicht so die Köchin (sondern lieber die, die sich bekochen lässt...), aber Nektarinen-Aprikosen-Crumble wird ja gebacken, nicht gekocht - dieses Rezept werde ich mich gleich mal speichern! :-)
    Alles Liebe und einen schönen Frühlingstag,
    Nadia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Nadia, bei uns war das Wetter den ganzen Tag wunderschön ...
      Doch Morgen soll es leider anders aussehen ...

      Löschen
  14. Ein tolles Buch liebe Jutta und ein tolles Rezept! So ein kleines Kästchen hätte ich jetzt gerne :-)

    Ganz liebe Grüße, Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Silke ... dann sollten wir uns mal wieder treffen ...
      So weit wohnen wir eigentlich doch nicht auseinander ...

      Löschen
  15. Liebe Jutta,
    das Crumble sieht einfach köstlich aus! :) Die Fotos sind wunderschön. Ich habe auch zuerst gedacht, das Buch sei ein Ringbuch, bis ich gelesen hab, dass es keins ist :D Ich werde das Rezept auf jeden Fall ausprobieren und mir auch das Buch mal genauer ansehen. Danke fürs Teilen! :)
    Wünsche dir eine schöne Woche!
    Liebst, deine Kate von Liebstes von Herzen! <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne ... ich freue mich selber über jede Buchvorstellung die ich im natz finde ...
      Und herzlichen Dank für das liebe Kompliment zu meinen Foto´s.

      Löschen
  16. Liebe Jutta,
    dankeschön für diese tolle Buchvorstellung. Das Rezept ist schon abgespeichert und wird demnächst ausprobiert. Übrigens .... dein Blumenstrauss ist ne Wucht. Herrlich .....!!!
    Ganz viele liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja ... und ich habe den Strauss immer noch ...
      Schön gell ...
      Den hat mir meine Mann vom Pflanzen Kölle spendiert <3

      Löschen
  17. Liebe Jutta
    Danke fürs Zeigen des Buches. Sieht toll aus! Zudem hast du das perfekte Rezept ausgewählt. Ich liebe Crumble über alles, auch mit Zwetschgen ist es wunderbar!
    Liebe Grüsse Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mal schauen ... was du zu meinem morgigen Post sagst ...
      Ich glaube das ist auch etwas für dich ;-)

      Löschen
  18. Mhhhh ds sieht ja total lecker aus. Yummie.
    Die Fotos sind wieder Mal totale Klasse....da bekomme ich gleich Lust auf solch ein Crumble.

    AntwortenLöschen
  19. Mir knurrt auch der Magen ... doch jetzt gibt es nichts mehr ... gähn ...
    Liebe Grüße

    Jutta

    AntwortenLöschen
  20. Hallo Jutta,
    *lach* - dieses Buch habe ich auch gerade gepostet. Die Thunfischtarte ist einfach köstlich. Heute gibt es das Risotto mit Erbsen - leider ohne Zucchini. Die haben Beine bekommen - hi,hi...
    Ganz liebe Grüße,
    Manu

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

   

Der neue Trend … Kürbis beschriften

In wenigen Tagen ist Halloween. Habt ihr schon einen Kürbis draußen vor dem Haus stehen? Ich noch nicht, denn irgendwie ist mir das Wetter dafür noch zu warm. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass bei diesem Wetter, die verzierten Kürbisse so schnell schimmeln …
Auf unserem Speiseplan gab es in den vergangen Wochen immer wieder ein Gericht mit Kürbis. Den Hokaido-Kürbis finde ich dabei besonders praktisch, weil er klein ist. An einem großen Kürbis essen wir sonst die ganze Woche …
In letzter Zeit fiel mir im Internet auf, dass es immer mehr Fotos von beschrifteten Kürbisse gibt und diese sehr dekorativ aussehen. Wer schon mal einen Kürbis ausgehöhlt und dann ein Gesicht hineingeschnitzt hat, weiß was das für eine mühevolle Arbeit ist … Da ist das bemalen doch viel einfacher …



Für den heutigen Post habe ich einen abwaschbaren Edding genommen und in wenigen Minuten den Hokaido-Kürbis damit beschriftet. Es geht super einfach und macht Spaß …



Auf den heutigen Fotos seht ihr unseren derzeitigen Liebli…

Wenn liebe Kollegen in Rente gehen … ja was kann man da schenken?!

Die Frage kennt wohl jeder Berufstätige …
Wenn liebe Kollegen in Rente gehen … ja was kann man da schenken?!

Wird ein Geldbetrag gesammelt, ist immer die Frage „Wieviel soll man geben?“
Von dem Betrag wird dann oft ein Gutschein gekauft, mit dem der in den Ruhestand Gehende
sich etwas Besonderes gönnen soll …
So ein Gutschein ist schon etwas Schönes … doch in unserem Fall, suchten wir nach etwas individuellen.

Wir wollten etwas Kreatives schenken, an dem Geschenk sollte sich jede Kollegin beteiligen können und das Geschenk sollte eine bunte Mischung zum Thema Ruhestand sein.





So, jetzt seid ihr sicher gespannt was uns dazu eingefallen ist …

Wir haben ein Glas mit Deckel gekauft.
Dieses wurde von den Teammitgliedern gefüllt …
Die Vorgaben waren folgende:

·das Hobby unserer Kollegin „Golf“
·der Wohnort unserer Kollegin
·Ideen zur Freizeitgestaltung
Die Kolleginnen hatten eine Woche Zeit etwas zu bringen und in das Glas zu legen.




Eine tolle bunte Mischung ist so entstanden:
·Gutschein für die Lieblingse…

Eine Party am See ...

Eine Party am See sollte es in diesem Jahr für unser Geburtstagskind sein.

Denn wenn man ein Teenie ist, weiß man genau was man will ... und Eltern Bespaßung 
ist absolut out ...!!!

Okay ich habe verstanden ... seufz ...




Der Kompromiss war ein Begrüßungs "sweet-table" Zuhause ... 

Geschenke auspacken ...man will ja nicht alles mit an den See und dann wieder mit nach Hause schleppen ...
Und dann ab an den See ...

Beim "sweet-table" gab es die Lieblingstorte und die gewünschten Schoko-Brownies ... 
und ein paar Süßigkeiten. Die gehören doch auch bei Teenies dazu ... oder?! 


Im vergangen Jahr gab es überall Zuckerschiffchen zu kaufen.  Diese wollte ich unbedingt haben ... was bin ich die halbe Stadt danach ab gerannt?
Mit dem Ergebnis, dass es die Dinger nirgends gab ...

Doch in meinen inneren Auge sah ich sie immer ... blauen Fondant auf Schokoladen-Doppelkeksen ... und dann so ein kleines Schiffchen drauf ... das wäre doch niedlich ...

Aber wie gesagt ich hatte Pech ... nirgends…

Hygge … Cosy … Einfach mal wieder lesen …

Es gibt so viele neue Wörter die einfach das beschreiben, was wir früher unter „Gemütlichkeit“ und „wohlfühlen“ verstanden haben … Während im Sommer das Leben meistens im Freien stattfindet, zieht es uns ab Beginn der kühleren Tage wieder in unsere „Vier-Wände“ …
Schade … wer sich da nicht wohlfühlt …





Ich nehme euch heute mal wieder nach langer Zeit mit in unser Wohnzimmer … Dort mache ich es mir gerne am Wochenende gemütlich … Mit meiner Granny-Decke … Ein paar leckeren Keksen …  Ein warmes Getränk …  Und dazu einen Roman …
Ich habe gerade von Veronica Henry „Liebe zwischen den Zeilen“ gelesen …
"Bücher sind nur dickere Briefe an Freunde." Jean PaulDie kleine Buchhandlung Nightingale Books hat Emilia von ihrem geliebten Vater übernommen. Im Herzen des verschlafenen Städtchens Peasebrook ist sie eine Begegnungsstätte für die unterschiedlichsten Menschen mit ihrem Kummer und ihren Träumen. Doch Julius Nightingale war ein großer Buchliebhaber und kein Buchhalter – der Laden steht kurz v…