Sonntag, 22. Februar 2015

"Feste und Gäste" - Buchvorstellung ...



Schon oft habe ich in letzter Zeit über "meine" Zeitschriften geschrieben.
Also ich meine ... über die, die ich mir kaufe ...
Dabei kam die Frage einer Leserin, welche das denn sind ...


Ich selber kaufe mir regelmäßig:


  • "Living at Home"
  • we love living
  • Country living ... Deutsch
  • LIVING & MORE
  • Wohnen & Garten


Internationale Zeitschriften:


  • marie claire idees


Und auf dem Tablet:


  • MARTHA STEWART Living ... Amerikanisch
  • COUNTRY LIVING ... Englisch
  • Better Homes ... Amerikanisch
     



Da geht ganz schön viel Geld im Laufe der Zeit drauf.

Zu dem sind in den Heften viele Ideen und Rezepte ...
Mit einem "Post it" versuche ich schöne Dinge zu markieren, damit ich sie schnell 
wieder finde und möglichst zeitnah ausprobieren kann.

Eine gute alternative zu den Zeitschriften sind Bücher ...

Heute stelle ich euch das Buch der Zeitschrift "Wohnen & Garten" mit dem Titel "FESTE und GÄSTE" aus dem Callwey-Verlag vor.





Das Buch gliedert sich in die vier Jahreszeiten ...
Angefangen bei Valentinstag bis hin zur Silvesterfeier.

Wer die Zeitschrift wie ich regelmäßig ließt, kennt einen Großteil der Foto´s und Rezepte.
Gerade das ist das Schöne für mich ...
Denn die Zeitschriften kann ich nicht alle aufheben, die einzelnen Seiten raus zu reißen 
tut mir in der Seele weh ...
Lieber verschenke ich das ganze Heft!!!





Mit einem Buch habe ich die schönsten und wichtigsten Rezepte, in einer Sammlung komplett.

Ich habe schon unendlich viele Rezepte in den letzten Jahren aus der Zeitschrift "Wohnen & Garten" ausprobiert.
Und alle waren SUPER ...
Auf den heutigen Foto´s seht ihr eine besondere Art von Trifle ... nämlich mit Mascarpone!!!
Seeeeeeeeeeeeeehr LECKER!!!

Hier ist das Rezept:

TRIFLE MIT MASCARPONE:

Zutaten für 4 Personen:

1 Apfel
1 EL Zitronensaft
1 TL Honig
ca. 6 EL zerbröselte Amarettini
200g Mascarpone
100ml Sahne
1 Pck. Vanillezucker
1Prise Zimt
1 Prise Kardamom

Den Apfel waschen und vierteln, Kerngehäuse entfernen und Fruchtfleisch sehr klein Würfeln. Apfelstücke mit Zitronensaft und Honig in eine Topf geben. Zugedeckt kurz aufkochen lassen.
5 EL der zerbröselten Amarettini mit den Apfelwürfeln vermengen.
Die Mascarpone mit Sahne, Vanillezucker, Zimt und Kardamom ca. 5 Min. zu einer Creme aufschlagen.
Etwas 1 EL Apfelwürfel und 1 EL Keksbrösel für die Dekoration zur Seite stellen.
Die restlichen abwechselnd mit der Mascarpone-Creme in die Gläser füllen.
Die Gläser ca. 30 Min. im Kühlschrank ziehen lassen. Dann mit den zur Seite gestellten Apfelwürfeln und der zerbröselten übrigen Amarettini garniert servieren.

Dieses Buch wurde mir freundlicher Weise vom Callwey-Verlag zur Verfügung gestellt.
Herzlichen Dank. 

Bis bald
liebe Grüße,
Jutta

Mittwoch, 18. Februar 2015

Was kommt nach Aschermittwoch?! ...



Fasching ist vorbei ... ehrlich ... mir ist das allerlei ...

Okay wie mein Sohn klein war, bin ich schon am Faschingsdienstag mit den anderen Mutti´s zum Faschingsumzug und auf die Faschingsfeier im Gemeindehaus gegangen ... 
Schön war das auch ...

Doch jetzt ist er "groß" und findet Fasching mit "Mom" peinlich ... ;-)



Ja ... in der Arbeit hatten wir natürlich auch eine Faschingsfeier und ein paar "wilde" Tage ... 
aber das war es dann auch schon in diesem Jahr, mit dem Fasching.

Überhaupt bin ich in was die "Deko" angeht nicht richtig eingestimmt.
Habe ich doch vergangenes Wochenende erst den Schwippbogen und die letzten Weihnachtssterne MIT AUFSCHRIFT "FROHE WEIHNACHTEN" aus dem Wohnzimmer geräumt!!! PEINLICH!!!




Aber dafür bin ich jetzt mit Ostern sehr früh dran, wie ihr auf den Foto´s von Heute sehen könnt :-)
So lohnt es sich wenigstens die Hasen aus dem Keller zu holen ... grins!

Verliebt bin ich in die alte schwarze Dose ... die ich für nur einen Euro im Flohmarkt-Laden gefunden habe.
Sie ist so richtig schön "Shabby".

Also für mich reicht es mit dem Winter ...
ICH WILL BITTE FRÜHLING!
Seid ihr einverstanden?!

Bis bald,
liebe Grüße,
Jutta

Freitag, 13. Februar 2015

Pudding mit Herz ... eine Süße Verführung ...




Hallo ihr Lieben,

Heute ist Freitag der dreizehnte ... mich stört das ja nicht ...
Aber falls da jemand unter euch ist, der wegen dem Datum nicht vor die Tür gehen will ... 
Ich hätte da eine LECKERE und LIEBEVOLLE Idee für den morgigen Valentinstag.




Kuchen mit Herz oder Stern oder Osterhasen habe ich schon oft inzwischen gesehen ... 
Aber Pudding noch nicht ...!!!

Ißt überhaupt noch jemand selbst gekochten Pudding?!
Wir ja eigentlich auch nicht mehr so oft ...?!

Aber vor einiger Zeit habe ich DIESE wunderschönen Puddingformen wieder entdeckt.
Als ich Kind war, hatte meine Patentante ähnliche ...
Schon damals hatte ich den Sinn für Schönes und habe mich in diese Förmchen verliebt ...

Über die Jahre habe ich sie ganz vergessen. Doch als ich das Buch mit den Förmchen beim Buchhändler sah ... da musste ich sie einfach kaufen ...

Tja und dann kam mir irgendwann die Idee mit dem Herz im Pudding.

Okay ... und wie stelle ich so ein kleines Puddingherz her?!
Ich habe leider keine Silikon-Eiswürfel-Herzform ...



Als ich meine Freundin nach so einer Form fragte, hatte sie die Idee mit der 
Milka-Herzen-Schachtel ... GENIAL ...

Hier ist nun mein Rezept:

Panna Cotta-Himbeerherz im Vanille-Pudding mit Himbeersoße

Zutaten:

200g gefrorene Himbeeren
50 ml Wasser
2 EL Zucker

Diese Zutaten einmal aufkochen.

1 EL Himbeersoße
7g Vanille-Puddingpulver
100ml Sahne
etwas rote Lebensmittelfarbe

Den EL Himbeersoße mit dem Vanille-Puddingpulver verrühren.
Die Sahne zum Kochen bringen und das angerührte Puddingpulver unterrühren. 
Einmal kurz aufkochen lassen.
Soviel Lebensmittelfarbe dazu geben, bis die gewünschte Farbe entstanden ist.
Ca. 3 Minuten abkühlen lassen, dabei immer wieder umrühren.

Die so entstandene Panna Cotta in vorsichtig in die Herzformen einer leeren Milka-Herzen-Schachtel füllen und anschließend in den Gefrierschrank ca. 1 Stunde stellen.

Die Herzen lassen sich dann wunderbar aus der Form drücken und auf den Boden der Puddingform legen.

Anschließend einen Pudding kochen:

Die restlichen 30g Vanille-Puddingpulver
2 EL Zucker
400ml Milch

Milch kochen und das angerührte Puddingpulver unterrühren. Einmal kurz aufkochen lassen.
Auch diesen unter rühren ein paar Minuten (ca. 3) abkühlen lassen und dann in die Puddingförmchen verteilen.

Bis zum Verzehr vollständig auskühlen lassen.
Vorsichtig stürzen und mit der restlichen Himbeersoße servieren ...




Ich wünsche euch einen wunderschönen Valentinstag ... mit Blumen und ohne Blumen ... 
Aber auf jeden Fall mit lieben Menschen an eurer Seite ...


Bis bald
liebe Grüße,
Jutta

Samstag, 7. Februar 2015

Birnenkuchen mit Schokobaiser ...



Bei mir Zuhause stapeln sich die Zeitschriften ...
Immer wieder nehme ich alte Hefte zur Hand, blätter sie durch ...

Besonders schöne Zeitschriften wandern zurück in den Schrank ... nicht so schöne 
werden verschenkt.
Denn bei mir geht jede Zeitschrift mindestens durch fünf verschiedene Hände ;-)

Beim durchblättern sehe ich Vergessenes oder auch Neues ...
Dinge die mir vor ein paar Jahren beim Kauf der Zeitschrift oft nicht aufgefallen ist.

So auch bei einer alten "LECKER" aus dem Jahr 2007.




Dort entdeckte ich das heutige Rezept ...
Als ich dann im Supermarkt eine Packung mit kleinen Birnen fand, war es um mich geschehen ...

Denn ihr müsst wissen, ich liebe ALLES was es in Miniformat gibt ...
Kleine Brezen, Mini-Croissants, Nikolaus-Äpfel, 100g Joghurt-Becher, Mini-Weißwürste, ... ach die Liste ist noch unendlich lang ...

Doch zurück zum Kuchen ...




Hier ist mein Rezept des Birnenkuchen mit Schokobaiser mit weniger ZUCKER als im Originalrezept:

100g Zartbitter-Schokolade
100g Magarine
6 Mini-Birnen
3 Eier + 2 Eiweiß
225g + 100g Zucker
Etwas Vanille aus der Mühle
Salz
150g Mehl
1 EL Kakao
1 gestr. TL Backpulver

Den Boden einer 26 cm Backform mit Backpapier auslegen. Den Rand fetten.
Die Zartbitter-Schokolade grob hacken und im heißen Wasserbad schmelzen.
Die Margarine zerlassen.
Die Birnen schälen und das Kernhaus entfernen.

3 Eier und 225g Zucker, etwas Vanille und 1 Pr. Salz cremig rühren.
Flüssige Margarine und die Hälfte der Schokolade unterrühren.
Mehl, Kakao und das Backpulver mischen, darüber sieben und kurz unterrühren.

Den Teig in die Form füllen und glatt streichen. Die Birnen mit der Schnittfläche nach unten auf den Teig verteilen.
Bei 175° in den vorgeheizten Ofen geben.
15 Minuten backen.

In der Zwischenzeit die 2 Eiweiß steif schlagen. 100g Zucker dabei einrieseln lassen.
Auf den Kuchen nach 15 Minuten Backzeit, diese Eischneemasse geben.
Dringend einen 2 cm breiten Rand frei lassen!
Die flüssige Schokolade darauf geben und mit einem Teelöffel in "Schlieren" unterziehen.

Bei gleicher Temperatur ca. 50 Minuten backen.
Den Kuchen 10 Minuten auskühlen, dann vorsichtig aus der Form nehmen und 
weiter abkühlen lassen.
Wer mag, kann so wie ich noch mal Schokolade darüber geben.




"Moment mal" ... werden jetzt manche von euch sagen ... irgendwie kommt mir das 
doch bekannt vor?!
Birnenkuchen mit Schokobaiser?!

Auch ich habe es gesehen ...
In der neuen Lecker - Bakery?!

Ob es das gleiche "Birnenkuchen mit Schokobaiser" ist?! ... Keine Ahnung ...?!
Ich habe die Zeitschrift noch nicht gekauft ...

Findet ihr auch, dass sich vieles zur Zeit wiederholt?!

Bis bald,
liebe Grüße,
Jutta

Sonntag, 1. Februar 2015

Lovely Links im Zeichen der Liebe ...



Am 14. Februar ist Valentinstag ...
Darum stehen alle meine heutigen "Lovely Links" im Zeichen der Liebe ...
Schaut mal was ich so entdeckt habe:




  • 1.) LOVELY place 

https://www.restaurant181.com/


Am Valentinstag ... oder Hochzeitstag gehe ich gerne zum Essen. 
Etwas besonderes soll es dann sein ...
Mein Tipp für München:

Das Restaurant 181 im Olympiaturm.
Ich empfehle euch das "Sunset Menu" ... 
Genau richtig um das leckere Essen beim Sonnenuntergang zu genießen.



  • 2.) LOVELY book 

http://www.amazon.de/Der-Mann-ders-wert-ist/dp/3426650754


Achtung heute wird es "schnulzig" ...
Für alle die Lust auf eine richtig schöne Liebesgeschichte mit einer Portion "schöner wohnen" haben wollen, empfehle ich das Buch "Der Mann der´s wert ist" von Eva Heller ... erschienen im Knaur-Verlag.



  • 3.) LOVELY celebration 

Okay ... ein ganzes Buffet muss es nicht für den Valentinstag sein ...
Aber die ein oder andere Idee für ein schönes Valentinstag-Frühstück findet ihr HIER bestimmt ...




  • 4.) LOVELY DIY   



Seid ihr auf der Suche nach einem netten kostenlosen Geschenk, was ein kleines Lächeln 
ins Gesicht zaubert?!

Dann empfehle ich euch DIESEN LINK ... ein kleines Papierherz als Lesezeichen ...




  • 5.) LOVELY blog
Ich bin ja schon über zwanzig Jahre verheiratet ...

Aber für alle die in diesem Jahr oder in den nächsten Jahren heiraten wollen, ist dieser Blog "FRÄULEIN K SAGT JA" von Katja... ein absolutes MUSS ...




  • 6.) LOVELY recipe



Erdbeeren haben beim Aufschneiden so eine schöne "Herzform" ...

Wie wäre es mit Erdbeer-Herzen im Blätterteig ...?
HIER findet ihr das Rezept ... 

Soooooooo ... das waren meine  "Lovely Links" zum Valentinstag. 
Hoffe es war etwas für euch dabei ...


Bis bald,
liebe Grüße,
Jutta