Direkt zum Hauptbereich

Holunderbeeren und was ich daraus gezaubert habe …




Grins … da stehe ich also wirklich nicht alleine mit meinen Herbstgefühlen da, dass haben eure Kommentare zu meinem letzten Post gezeigt.
Bei uns färben sich die Bäume und sogar die ersten Kürbis-Verkaufsstände sind schon aufgebaut.




Beim Fahrradfahren im Stadtpark entdeckte ich reife Holunderbeeren.
Dick und schwarz hingen sie in dicken Trauben an den Büschen.
Beim dem Anblick viel mir ein, dass ich in diesem Jahr unbedingt Holunderbeerensaft
machen wollte …




Vor ein paar Jahren bekam ich von einer lieben Kindergartenmutter ein kleines Fläschchen Holunderbeerensaft geschenkt, nach dem ich mich schon tagelang mit einer Erkältung quälte.

Ich nahm davon jeden Abend ein paar Löffelchen mit heißem Wasser aufgegossen vor dem Zubettgehen. Nach wenigen Tagen war der lästige Husten verschwunden.

Leider habe ich vergessen nach dem Rezept zu fragen …

Im „www…“ finden sich ja viele Rezepte … meistens werden die Holunderbeeren gewaschen
und mit etwas Wasser gekocht … fertig ist der Holunderbeerensaft …
Doch das war mir zu einfach … ich wollte etwas Besonderes …



Also habe ich mir folgendes überlegt:

Thymian hilft gegen Husten … Holunder hilft bei Erkältungsbeschwerden …
Warum nicht beides miteinander kombinieren?!
So ist mein Holunderbeeren-Thymian-Sirup entstanden …

Hier ist mein Rezept:




Bitte bedenkt, dass ich KEINE medizinische Ausbildung habe …
Der Sirup unterstützt sicherlich die Abheilung … doch bei starken Erkältungen solltet ihr
IMMER zum Arzt gehen!!!




So bevor ich mich verabschiede, will ich noch schnell die Gewinnerin vom Buch-Kalender „Mein kreatives Jahr 2017“, aus dem Topp-Verlag bekannt geben.
Ich habe mich seeeeeeeeeeeeeehr über eure Glückwünsche gefreut.
Spannend war zu lesen, welchen Termin ihr in den Kalender für das kommende Jahr eintragen wollt.
Ich wünsche euch, dass all die schönen Ereignisse eintreffen.

Den Buch-Kalender „Mein kreatives Jahr 2017“ aus dem Topp-Verlag hat Diana mit diesem Kommentar gewonnen:




Bis bald
liebe Grüße,
Jutta

Kommentare

  1. Liebe Jutta,
    das sieht toll aus, so schöne Flaschen, so super verpackt, nun kann ja dann das pitschpatsch und schiessipissi-Wetter kommen, du bist auf alle Fälle gut gerüstet.
    Eine schöne Idee und tolle Fotos, schönen Sonntag
    von Herzen Tatjana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja ... liebe Tatjana ...
      auf das pitschpatsch und schiessipissi-Wetter ... warten wir gerne noch ein bisschen ...
      24° Sonnenschein sind doch auch perfekt ...
      und auf Husten und Schnupfen kann ich noch sehr gerne verzichten ...

      Löschen
  2. Liebe Jutta,
    die Tage kommen bestimmt schneller als gedacht, an denen wir mit Schnupfennase und lästigem Husten durch die Gegend laufen. Wie gut, wenn man dann einen Holunder-Thymian-Erkältungssirup zur Hand hat.
    Tolle Idee und traumhaft schön verpackt,
    ganz liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freue mich sehr über dein Kompliment.
      Herzlichen Dank

      Löschen
  3. Hallo liebe Jutta!
    Vor einiger Zeit haben wir uns über den Saft unterhalten und jetzt hast du schon einen gemacht!
    Schön wie du ihn dekoriert hast! Da hast du was wunderbares fürs Auge und für den Hals gezaubert :O)
    Ganz liebe Grüße
    Kathi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt liebe Kathi ...
      wie schnell doch die Zeit vergeht ...
      Ja ... ich wollte unbedingt mal die Beeren verarbeiten und nicht immer nur die Blüten ...

      Löschen
  4. Liebe Jutta,
    deine Bilder sind so klasse und der Sirup wunderschön verpackt.
    Ich mache auch jeder Jahr Holunderbeerensirup. Wir haben einen Holunder im Garten.
    Mit Thymian kombiniert hört es sich sehr interessant an und wird bestimmt auch angenehm schmecken. Ich werde das testen, danke für das Rezept.
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne liebe Silke ... würde mich sehr über ein Feedback freuen, wie die Mischung bei dir ankommt ...
      Ich habe dank Mariola jetzt auch einen Holunder im Garten ...
      Aber er ist noch relativ klein ...
      Ob ich davon schon im nächsten Jahr ernten kann?!
      Mal sehen ...

      Löschen
  5. Liebe Jutta
    Das sieht so schön aus. Besonders das letzte Bild gefällt mir sehr.
    Ja, ich bin auch in Herbststimmung. Ich hab schon ganz viele Baby Boo Kürbise gekauft und die Sommerdeko wartet darauf verräumt zu werden.
    Danke für dein Rezept. Das hört sich gut an. Und Husten hab ich leider ab und zu.
    Ich wünsch dir einen guten Start in die neue Woche.
    Herzlichst
    Gabriela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das letzte Bild zeigt meine ganze Ausbeute ...
      Ja da bin ich auch richtig stolz darauf ...
      Wünsche dir auch einen schönen Start in die neue Woche ...

      Löschen
  6. Liebe Jutta,
    das ist ja toll, auf die Idee, den Holundersaft mit Thymian zu kombinieren, bin ich noch nciht gekommen. Danke für das tolle , und auch gesunde Rezept!
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen Tag und einen guten Start in die neue Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne ... du weißt ich teile gerne meine Ideen mit euch ...
      Liebe Grüße auch an dich ...

      Löschen
  7. Liebe Jutta,
    ja, ich hab die ersten Beeren auch schon entdeckt, und da ich ja die Blüten versäumt hatte,.... muss ich jetzt mal in die Gänge kommen.
    Ich bin auch vom letzten Bild total fasziniert, wobei ich mir sicher bin, dass des Inhalt super köstlich ist, und wenn er dann noch medizinisch etwas helfen kann, wunderbar !!!!!!
    Sei so lieb gegrüßt
    Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na ob er wirklich hilft ... ich hoffe es ...
      Habe viel über Holunderbeeren und Thymian in den letzten Tagen gelesen.
      Beides sind tolle Kräuter und ich hoffe, dass ich ihre Kräfte in dem Sirup konservieren konnte ...

      Löschen
  8. OH mein Gott. Vielen herzlichen Dank, ich kann es kaum fassen. (hüpfkreischendimKreisvorFreude) Das Rezept sieht super lecker aus und kommt auf jeden Fall auf meine To - Do - Ausprobierliste. :)
    Und vorbeugend kann man Holunderbeersaft auch nehmen, mindert das Erkältungsrisiko ungemein. :)
    Nochmals 1000 Dank und LG Diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Diana,
      habe gerade den Kalender zur Post gebracht ... viel Spaß damit ...

      Herzliche Grüße
      Jutta

      Löschen
  9. ich bin ja immer vorsichtig, weil ich mich überhaupt nicht auskenne, was Holunder und was irgendwelche anderen Beeren sind :-), aber wenn mir jemand Holunder vorbeibringen würde, würde ich den Sirup sofort ausprobieren!
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
  10. das rezept klingt köstlich und deine abgefüllten fläschchen sind sooooo hübsch!
    wenn ich jetzt deine nachbarin wäre, würde ich gaaaaaanz laut husten, in der hoffnung du würdest mir ein fläschchen rüberbringen :-)
    herzlichste grüße & wünsche an dich
    amy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. HAHAHAHA ... da haben sich hier schon einige Abnehmer gefunden ...
      Grins ...
      Entweder ich mache noch mal Sirup oder hüte die letzten drei Fläschchen wie einen Schatz ...

      Löschen
  11. Ich glaub das brauche ich auch..... Mit Histen bin ich anfällig ;) Die Fläschchen sehen so hübsch aus und woher hast du diesen Wiener Zucker? Ich muss echt gestehen, ich bin ein Verpackungsopfer .... Lach....
    Liebste Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ein Verpackungsopfer bin ich eindeutig auch.
      Den Wieder Sirup habe ich im "normalen" Supermarkt in Österreich gefunden.
      Ich gehe mit Vorliebe im Urlaub einkaufen ...

      Löschen
  12. Liebe Jutta,
    jetzt bin ich doch frisch aus dem Urlaub zurück und es wird wohl wieder Arbeit auf mich warten! Holunderarbeit! Toller Post, eine super-hübsche Verpackungsidee und dein Holunder-Thymian-Sirup ist bestimmt genauso lecker wie der Kaffeesirup! ;)) Ich finde es auch immer so toll, dass Ihr im Süden diese hübschen Zuckerverpackungen habt. Als ich im Frühjahr da war, habe ich die auch gesehen und vergessen zu kaufen ... und jetzt ärgere ich mich, weil die soooooo schön und dekorativ sind! Hach ... hihi :)
    Liebe Grüße
    Mariola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mariola,
      nach dem Urlaub habe ich immer schon die besten Ideen ...
      Ich sauge alle neuen Eindrücke in mir auf und verarbeite die ...
      Daraus entstehen dann die schönsten neuen Ideen.

      Ich bin überzeugt, dass auch du nach deiner Auszeit schon am vorbereiten der nächsten Posts bist ...

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

   

Der große TOPP Blogger-Adventskalender 2017 – Türchen Nr. 6

Heute habe ich ein Geschenk für euch … Na neugierig? Es ist ein Buch aus dem TOPP-Verlag und heißt „Handmade Hygge“. Der Hygge-Trend ist ja gerade in aller Munde …




Dazu gibt mehrere tolle Bücher und sogar eine Zeitschrift. Das Besondere an dem heutigen „Hygge-Buch“ ist, das es ein Handarbeitsbuch zu diesem Thema ist. Auf der Rückseite des Covers steht folgendes:
Träumst du auch von einer kleinen Auszeit vom hektischen Alltag? Ein bisschen Gemütlichkeit mitten im Leben? Dann ist es Zeit für Hygge.
Hygge ist Glück, das du dir selbst schaffst. Die Idee kommt aus Dänemark, aber sie funktioniert überall. Was du dafür brauchst? Nur etwas Zeit, einen behaglichen Ort und eine kuschelige Lieblingsbeschäftigung, die dich entspannt. Handarbeiten können genau das sein. Wind und Wetter zu trotzen und bei einer Tasse Kakao über dem neuen Projekt die Zeit vergessen – gibt es etwas Schöneres? …
Mehr ist über das Buch schon fast nicht mehr hinzuzufügen! Ein Buch mit wunderschönen Texten und Bilder. Ich habe…

Heute habe ich ein Geschenk für euch …

Ich zeige euch heute das Nikolaus-Geschenk für meine Mutter. Alles hat damit begonnen, dass meine Mutter eine Kindheitserinnerung für ihre Geschwister aufgeschrieben hat.
Dabei geht es über ein Weihnachtsfest vor über 70 Jahren, dass sie als Kinder kurz nach dem Krieg erlebt haben. Sie bat mich für die Tanten ein Foto zu entwickeln und die Geschichte auf dem Rechner zu schreiben, weil sie beides mit der Weihnachtspost verschicken will. Klar habe ich das gemacht … und eine Kleinigkeit mehr …



Ich habe ihr dazu passend Weihnachtskarten gebastelt. Dafür habe ich einfach ein altes Foto von DIESEM Post HIER ausgedruckt und etwas verziert.
Am Wochenende habe ich ihr die fertigen Karten vorbei gebracht.  Ooooh … sie hat sich so sehr darüber gefreut … denn so kommt ihre Geschichte besonders gut zur Geltung.


Für mich waren die Karten sehr schnell zu gestalten … Die Karte selbst, ist ein in der Mitte gefalteter DinA4 Karton, mit einem von meinem Blog ausgedruckten Foto. Dazu kam ein kleines weihnachtliches…

Mit Liebe geschenkt

Heute zeige ich euch, was ich letztes Jahr von meiner Freundin zu Weihnachten geschenkt bekommen habe. Noch bevor ich das Geschenk ausgepackt habe, wurde es fotografiert … Das mache ich normaler weise ja nicht so … Denn das Bloggen soll nicht im Vordergrund meines Lebens stehen. Aber in diesem besonderen Fall war es anders. Ich wollte ein Foto von den vielen liebevoll verpackten Päckchen für mich und euch - meine Leser haben.



Unter dem Motto „WINTER COLD SURVIVAL KIT“ waren viele Kleinigkeiten zusammen gestellt:




·Zeit für dich – Buch ·Cold Fingers – Handschuhe ·Heiße Milch – Honig ·Tea Time – Päckchen Tee ·Love Dream – Video „Schlaflos in Seattle“ ·Blieb Gesund – Salbei-Bonbons ·Hot Stuff – Heiße Zitrone ·Winterspeck – Toffifee ·Für dich – Blei gießen ·3 Päckchen Dresdner Bade – Essencen ·