Petersilien-Pesto aus der schnellen Küche



Wenn ich jetzt schreibe, daß ich in den Ferien gerne Mittags etwas schnelles unkompliziertes koche, dann komme ich selber ins Nachdenken.
Denn eigentlich muß es ja während der Schulzeit auch schnell gehen …
Okay – ich koche also Mittags immer am liebsten etwas, was in kurzer Zeit auf dem Tisch steht . . .

Nudeln gehören natürlich dabei zu unseren Favoriten.
Aus dem Garten habe ich noch einiges an Petersilie, was verarbeitet werden muss, geerntet.
Dabei bin ich auf die Idee gekommen ein Petersilien-Pesto herzustellen.




Dazu wurde Petersilie, Knoblauch, Mandeln, Olivenöl, etwas Wasser und geriebenen Käse püriert und als Soße anschließend über die heißen Nudeln gegeben.




Bitte verzeiht das schlechte Bild vom fertigen Gericht – aber eine erneute Aufnahme war leider nicht mehr möglich . . . ;-)

Uns hat diese Abwandlung des Original-Rezepts sehr gut geschmeckt . . .
Und es ging wirklich Ratz-Fatz …

So haben wir weiter viel Zeit um die restlichen Ferien zu Hause zu genießen …

Wir sind nämlich aus unserem Urlaub wieder gut Daheim angekommen.
Mit unserem Wohnwagen waren wir kreuz und quer durch Deutschland unterwegs und haben viele schöne Orte entdeckt.
Am Wochenende wähle ich für euch die tollsten Bilder aus und berichte im nächsten Post davon.

Bis dahin
eure Jutta