Direkt zum Hauptbereich

„O“ … wie ... ja ist denn schon bald „Ostern“ ...




Heute habe ich ein Karotten-Kuchen-Rezept und eine kleine Idee wie man aus einem Herz-Motivstanzer und einem Blumen-Motivstanzer eine Karotte blitzschnell herstellen kann …




Wir essen sehr gerne Karotten-Kuchen …
Die Besten habe ich bisher in Schweden gegessen …

Ich mag es sehr gerne, wenn eine leckere Creme oben auf dem Kuchen ist.

Angst vor Kalorien habe ich dabei nicht …





Mir ist der Geschmack wichtig und so einen Kuchen esse ich sowieso nicht alleine … hahaha … so werden die Kalorien an alle geteilt ;-)

Das heutige Rezept hat im Teig KEIN Fett … dafür aber eine reichhaltige Buttercreme als Hülle …

Nur mal so schon vorweg als wichtige Information …

So kann jeder selber entscheiden wie er seinen Kuchen essen mag …
ob mit Buttercreme oder ohne …
Der Kuchen schmeckt jedenfalls auch ohne …



Karottenkuchen mit Mandeln

500g große Karotten
50g Marzipanrohmasse
6 Eier
Salz
150g Zucker
Etwas Zimt
80g Mehl
300g gemahlene Mandeln
2 TL Backpulver
100g Schokoladentropfen


Möhren schälen und grob raspeln.
Den Backofen auf 180° Ober- und Unterhitze vorheizen.

Die Eier trennen.
Das Eiweiß mit einer Prise Salz und 150g Zucker steif schlagen.
Das Eigelb mit dem zerbröselten Marzipan verrühren.
Mandeln, Mehl, Zimt und Backpulver mischen und unter die Eier-Marzipanmasse rühren.
Das Eiweiß und die Schokoladentropfen unterheben.

Den Teig in eine Springform geben und ca. 50 Minuten backen.


150ml Milch
1 Päckchen Vanillezucker
1EL Vanillepuddingpulver
150g g Butter, davon 50g kalt in Würfeln
1 EL Puderzucker

Inzwischen das Puddingpulver mit dem Vanillezucker mischen und die Milch erhitzen
und das angerührte Pulver dazugeben.
Die Creme kurz aufkochen, damit sie eingedickt ist.
Anschließend die 50g Butterwürfel unterrühren.

Die Creme abkühlen lassen … dabei ab und zu umrühren, damit keine Haut entsteht.

Wenn der Kuchen aus der Form genommen und abgekühlt ist, kann die Creme fertig gestellt werden …

Dazu die restliche Butter (Zimmertemperatur) und den Puderzucker unter die Puddingcreme rühren.
Die so entstandene Buttercreme auf dem Kuchen verteilen.

Den Kuchen bis zum Verzehr kalt stellen.




Mein Kuchen wurde mit einer Oster-Girlande verschönert …

Dafür wurde aus orangen Papierresten mit dem Herz-Motivstanzer - Herzen ausgestanzt. Das Herz wird in der Mitte auseinander geschnitten, so entstehen zwei Karotten.





Mit der Hilfe eines kleinen Blumen-Motivstanzer und grünen Papier, bekommen
die Karotten noch etwas Karottenkraut   ;-)

Aus altem Notenpapier habe ich ein Paar Labels ausgestanzt.





Diese wurden auf ein Geschenkband beidseitig aufgeklebt und an zwei Holz-Schaschlik-Spieße gebunden …

Fertig ist die schnelle Deko …

Bis bald
liebe Grüße,
Jutta


Kommentare

 

Einkaufs-Falle zum Thema Nachhaltigkeit

#Werbung für Achtsamkeit beim Einkaufen und von meinem Urlaubsmitbringsel,  dass mich enttäuscht hat
Einkaufen ist für mich ein Urlaubs-Highlight.  Im Urlaub habe ich Zeit in Ruhe mir alles anzuschauen. Dabei suche ich hauptsächlich nach Sachen, die ich aus meiner Heimat nicht kenne. Egal ob das bei Kleidung oder Dingen des täglichen Lebens sind. Ein Supermarktbesuch kann so ein richtiges Highlight für mich sein, wenn ich etwas Tolles entdecke.



Mein Fund in einem Supermarkt in Österreich waren die „Öko-Spülschwämme“ der Firma „Splendid natur“.
Auszug aus der Produktbeschreibung:
Ein Spülschwamm der den höchstmöglichen Anteil an regenerierten, biologisch abbaubaren Rohstoffen enthält.
Die Schwammseite besteht aus 100% Cellulose, die Scheuerseite aus 60% Sisal und 40% Recycling PET.

Ich „Dumme“ … Da habe ich mich voll von der braunen Verpackung und dem Wort „vegan“ blenden lassen. Denn PET ist Plastik !!! … aber das war so klein darauf gedruckt, dass ich es erst Zuhause entdeckte … Bitte wie kann di…

Wenn liebe Kollegen in Rente gehen … ja was kann man da schenken?!

Die Frage kennt wohl jeder Berufstätige …
Wenn liebe Kollegen in Rente gehen … ja was kann man da schenken?!

Wird ein Geldbetrag gesammelt, ist immer die Frage „Wieviel soll man geben?“
Von dem Betrag wird dann oft ein Gutschein gekauft, mit dem der in den Ruhestand Gehende
sich etwas Besonderes gönnen soll …
So ein Gutschein ist schon etwas Schönes … doch in unserem Fall, suchten wir nach etwas individuellen.

Wir wollten etwas Kreatives schenken, an dem Geschenk sollte sich jede Kollegin beteiligen können und das Geschenk sollte eine bunte Mischung zum Thema Ruhestand sein.





So, jetzt seid ihr sicher gespannt was uns dazu eingefallen ist …

Wir haben ein Glas mit Deckel gekauft.
Dieses wurde von den Teammitgliedern gefüllt …
Die Vorgaben waren folgende:

·das Hobby unserer Kollegin „Golf“
·der Wohnort unserer Kollegin
·Ideen zur Freizeitgestaltung
Die Kolleginnen hatten eine Woche Zeit etwas zu bringen und in das Glas zu legen.




Eine tolle bunte Mischung ist so entstanden:
·Gutschein für die Lieblingse…

Mein liebstes Küchengerät ist …

#Werbung für ein Küchengerät das mich sofort in Urlaubsstimmung versetzt
Ja … heute mache ich es spannend … Weder in der Überschrift noch im Hashtag habe ich rausgerückt, was mein liebstes Küchengerät ist. Wahrscheinlich kann man es am ehesten am Titelfoto erahnen.
Es ist der Sandwichmaker …

Dieses Gerät haben wir schon seit vielen Jahren … erst im Wohnwagen, manchmal Zuhause und aktuell im Wohnmobil. Ich bin ja eigentlich kein Fan von Küchengeräten, denn die meisten stehen oft ungenutzt im Schrank. Doch der Sandwichmaker kommt bei uns an den Wochenenden wirklich oft zum Einsatz.
Die Zubereitung ist denkbar einfach …
Das Gerät, stelle ich immer auf ein Holzbrett … denn ich habe Angst, dass es mal durch den Dauergebrauch zu heiß wird und dadurch die Arbeitsplatte beschädigt werden könnte … was aber noch niiiiiiiiiiiie passiert ist.
Schalte als nächstes das Gerät ein zum Aufheizen.
In der Zwischenzeit bestreiche ich eine Seite der Toast ganz dünn mit Margarine … Butter geht auch, wenn sie streichf…

Kleines Abschiedsgeschenk für alle die „Fanta-stisch“ sind

#Werbung
Um es gleich vorweg zu sagen … die heutige Idee ist nicht von mir … Ich habe sie bei Pinterest entdeckt. Michelle vom Blog „4 Men 1 Lady“ kam auf die niedliche Abschiedsgeschenkidee.




Die Idee fand ich so KLASSE, dass ich sie ins Deutsche übersetzt habe. Denn bei mir in der Arbeit, verabschieden wir uns gerade von unseren tollen Praktikant_innen. Leider ist das Ausbildungsjahr zu Ende. Wir werden sie vermissen. Natürlich bleiben wir in Kontakt und wer weiß …? Vielleicht klappt es ja und sie kommen als Kolleg_innen, nach der abgeschlossenen Ausbildung, zurück. Wir würden uns jedenfalls sehr darüber freuen.

Für die nette Idee der Fanta-Flasche habe ich mich in diesem Jahr entschieden, weil ich es immer ungünstig finde Blumen zur Urlaubszeit zu verschenken. Viele fahren direkt nach dem letzten Arbeitstag in den Urlaub und haben so nichts mehr von den Schnittblumen, die bis nach dem Urlaub sicherlich verwelkt sind. Die Fanta-Flasche hält sich dagegen …
Wer die Idee gut findet … HIER ist der Lin…

Orangen-Gewürz-Sirup ... aha aha - I like it ...

Es war mir einfach danach ...
Mitten in der Metro ...
Im größten Stress viel mir ein, ein kleines Dankeschön für meine Geburtstags-Feier-Gästeherzustellen ...
Zuerst brauchte ich kleine Flaschen ... puh ... 2,50 € das Stück ... Nein ... sorry ... das war zu teuer ...
Also ging ich suchend durch die Metro ... und wurde fündig ...
Von Albi gibt es kleine Saftflaschen mit 0,2 l ... 12 Stück für unter 7,00 €. Schnell denn restlichen Mega-Einkauf erledigt und ab nach Hause ...
Dort angekommen, wurde ruckizucki der Einkauf aufgeräumt und eine Tasse Kaffee gekocht ... 


Und dann ging es auch schon los ...
Zuerst wurden die 12 Fläschchen schwarzer Johannisbeerensaft in 1 Liter Flaschen umgefüllt ;-) Die leeren Flaschen kamen in den Geschirrspüler, so lösen sich die Schildchen perfekt und die Flaschen sind gleich sauber ...
Dann ging es an die Zubereitung des Orangen-Gewürz-Sirup´s. Ich habe dafür 2,5 Liter Orangensaft gepresst ... mehr Orangen hatte ich nicht!!! Also wurden noch 0,5 Liter gekauften Passio…