Direkt zum Hauptbereich

Let´s do it again …



Wir waren „Wiederholungstäter“ … im positiven Sinne …
Denn wir verbrachten wieder Urlaub mit dem Hausboot in den Niederlanden …

„Schuld“ daran waren unserer Freunde … mit denen wir auch schon vor zwei Jahren dort unterwegs waren. Damals mussten wir den Urlaub vorzeitig abbrechen, da meine Mutter einen Schlaganfall hatte.
Das war damals ein ganz schöner Schreck.
Wir haben uns aber trotz allem immer gerne an die paar schönen Tage dort erinnert.
Als unsere Freunde dann sagten, dass Pfingsten und somit die Ferien in diesem Jahr bis Mitte Juni gehen, und dies ideal für eine Bootstour durch Holland ist.
Ließen wir uns gerne für einen zweiten Urlaub dort überreden.



Dieses Mal starteten wir unsere Tour in Urk.
Gleich am ersten Tag ging es über das IJsselmeer.
Wir übernachteten in kleinen Städten und Dörfern und zweimal auf unbewohnten Inseln.
Unsere „Reisegruppe“ bestand aus 2 Ehepaaren mit 4 Teenagern.



Gechartert hatten wir zwei Boote.
Das war ideal.
So hatte jede Familie ihr eigenes Boot.
Am Abend saßen oft wir Eltern auf einem Boot und die Teenager auf dem Anderen.
Ähnlich liefen auch die Landgänge ab.
Die Teenager waren glücklich so viele Freiheiten zu haben.
Ein fester gemeinsamer Punkt war das Abendessen.
Entweder gingen wir zum Essen oder wir kochten und grillten gemeinsam.
Alles war total „entspannt“ … und „unkompliziert“.

Sogar die Deko …



Ich habe von zuhause eine Packung blau/weiß gestreifte Papierservietten mitgenommen, eine dicke blau/graue Kerze und Weihnachtsbaumkerzenhalter …
Ja ihr habt das Wort „Weihnachtsbaumkerzenhalter“ richtig gelesen …
Denn bei einem Trödel besuch habe ich Kerzenklammern, die ich nur für Weihnachten kenne, in Fischform entdeckt.
Vermutlich fehlt der Tropfenfänger, was mich aber nicht weiter stört.
Mit den Servietten, der Kerze und den Klammern ließ sich ruckzuck zu jedem Abendessen eine andere Tischdeko zaubern …

Natürlich hätte ich auch vor Ort im Urlaub etwas einkaufen können … aber bei so einer Bootstour weiß man nie genau wo und wann man ankommt.
Denn die Läden schließen in den kleinen Ortschaften, zum Teil schon um 17:30 Uhr …
Was uns aber wirklich nichts ausmachte.
Ich gehe zwar sehr gerne im Urlaub bummeln, doch so genoss ich die schöne Landschaft und die Ruhe der Natur.



Diese Woche Urlaub war wunderschön.
Ich teile gerne diese Urlaubserinnerung mit euch …
HIER ist übrigens der Link zu unserer ersten Reise mit dem Boot durch die Niederlande ...

Bis bald,
herzliche Grüße,
Jutta

Beliebte Posts aus diesem Blog

Wenn liebe Kollegen in Rente gehen … ja was kann man da schenken?!

Die Frage kennt wohl jeder Berufstätige …
Wenn liebe Kollegen in Rente gehen … ja was kann man da schenken?!

Wird ein Geldbetrag gesammelt, ist immer die Frage „Wieviel soll man geben?“
Von dem Betrag wird dann oft ein Gutschein gekauft, mit dem der in den Ruhestand Gehende
sich etwas Besonderes gönnen soll …
So ein Gutschein ist schon etwas Schönes … doch in unserem Fall, suchten wir nach etwas individuellen.

Wir wollten etwas Kreatives schenken, an dem Geschenk sollte sich jede Kollegin beteiligen können und das Geschenk sollte eine bunte Mischung zum Thema Ruhestand sein.





So, jetzt seid ihr sicher gespannt was uns dazu eingefallen ist …

Wir haben ein Glas mit Deckel gekauft.
Dieses wurde von den Teammitgliedern gefüllt …
Die Vorgaben waren folgende:

·das Hobby unserer Kollegin „Golf“
·der Wohnort unserer Kollegin
·Ideen zur Freizeitgestaltung
Die Kolleginnen hatten eine Woche Zeit etwas zu bringen und in das Glas zu legen.




Eine tolle bunte Mischung ist so entstanden:
·Gutschein für die Lieblingse…

DIY ... Kresse-Osterhasen

Um es mal wieder gleich vorweg zu sagen: "Ich hasse es mit Toilettenpapierrollen zu basteln!"
Diese grauen Pappröhren gehören von Anfang an zu meinem Beruf als Erzieherin ...
Das Geld ist in den Kita´s knapp, also versuchen wir mit so günstigen Material wie möglich, die Kreativität der Kinder anzuregen. Upcycling ist ja schön und gut ... doch um etwas schönes daraus herzustellen, braucht man trotzdem Geld für anständige Kleber, Farben und Bastelmaterial ... Das Betteln bei den Eltern nach Spiel- und Beschäftigungsgeld, empfinde ich als lästig. Viel lieber hätte ich einen bestimmten Betrag vom Träger der Einrichtung, monatlich auf das Kindergartenkonto überwiesen. Das nur so am Rande bemerkt ...



Doch jetzt zur DIY ... Kresse-Osterhasen ...
Ich habe zwei Ohren aus dem oberen Teil der Toilettenpapierrollen geschnitten. Der untere Teil wurde mit vier ca. 3 cm langen Schnitten unterteilt, damit vier gleich große Seiten für den Boden entstehen. Diese dann wie bei einer Schachtel zusammen…

Weihnachtsgrüße

Heute gibt es nur einen ganz kurzen Post von mir … denn Heute ist Heiligabend … Zeit für Besinnlichkeit … Zeit für die Familie … Zeit für Freunde ...


Mit den Bildern meiner Weihnachtskarten schicke ich euch liebe Grüße und bedanke mich für eure Treue und eure freundlichen Worte die ihr steht´s für mich und meinen Blog habt.
Ich wünsche euch ein frohes Weihnachtsfest – genießt die Feiertage.



Bis bald, liebe Grüße, Jutta