Direkt zum Hauptbereich

Glück zum Löffeln …




Ahhhhh … wäre es nicht toll wenn man eine Portion Glück einfach mal so zwischen durch Löffeln könnte.
Ich sage das aus tiefstem Herzen.

Vor ein paar Wochen machte ich einen Gesundheitscheck bei meiner Ärztin.
Ich fühlte mich seit Wochen … ach was … seit Monaten ausgelaugt.
Der Grund liegt zum größten Teil an meiner Arbeit.
Der Umzug von einem kleinen Kindergarten in ein großes fünfgruppiges Haus für Krippe und Kindergartenkinder, war viel schwieriger als gedacht.
Es lief vieles nur mit Stolpersteinen, die noch immer nicht alle aufgearbeitet und beseitigt sind.

Beim großen Blutbild kam dann heraus, dass meine Glückshormone alle nur schwach vorhanden sind, wenn wundert das bei der starken Beanspruchung durch den Beruf. 




Also was tun …
Ein Programm musste her um zu entspannen und wieder meine „Glücks-Speicher“ zu füllen.

So kam es, dass ich mir bewusst Zeit für mich nehme.
Ich liebe lange Spaziergänge bei jedem Wetter,
gönne mir bewusst kleine Auszeiten zum Lesen und faulenzen,
suche den Ausgleich durch Kreativität … häkeln und stricken sind dabei meine Favoriten,
genieße gesundes und gutes Essen …
und das alles am liebsten mit meiner Familie und guten Freunden …




Heute stelle ich euch ein Buch vor, in dem es um einen Ernährungstrend geht, von dem ihr vermutlich schon etwas gehört habt.

„Buddha Bowls sind bunte Schalen des Glücks“ Sie sind einfach zuzubereiten, nahrhaft und wunderschön anzuschauen. Sie bestehen aus Comfy Food, wie man in Kaliforniern sagen würde, für Bauch und Seele.
Doch woher der Name?

Bowl ist klar: Wir essen alles aus einer Schale. Am besten Frühstück, Mittag- und Abendessen. Wir stellen also nicht mehr verschiedene Töpfe auf den Tisch, sondern eine einzige Schale, in der alle Topfzutaten vereint sind. Und der Buddha sorgt dafür, dass unserer Bowl prall gefüllt ist, mit leckeren Zutaten, die sich wie der Bauch eines Buddhas aus der Schale wölben. Isst man die Bowl, ist man zufrieden wie ein Buddha und grinst innerlich.

Diese Sätze stammen aus dem Buch „Buddha Bowls – eine Schüssel voll Glück“ von Annelina Waller. Erschienen ist das Buch im Verlag Callwey.

Egal was ihr von den „Bowls“ haltet …
Das Buch klärt über den Food-Trend auf und steckt voll mit tollen Rezept Ideen …
Für mich ist es selbstverständlich frische Salate, Gemüse und Obst so oft wie möglich in unseren Speiseplan einzubauen.
Ich probiere gerne unbekannte Sorten an Getreide aus.
Mir ist es wichtig, dass es schmeckt und anschaulich aussieht …

So habe ich zum Beispiel die „Power Bowl“ für mich und meine Familie entdeckt.
Eine tolle, gut vorzubereitende Frühstücksidee.




Ich mische pro Person
50g Haferflocken
1 EL Chia-Samen
1 EL Sojaflocken
1 TL Leinsamen
1 Msp. Vanille am Vorabend zusammen.
Mit 200 ml Wasser und 50 ml Pflanzenmilch gemischt, lasse ich das Müsli über Nacht im Kühlschrank stehen.
Am nächsten Tag gebe ich frisches Obst dazu.
Fertig ist das Frühstück.

Die Chia-Samen und Leinsamen sorgen in dieser Zutatenkombination für den optimalen Omega-3- und Omega-6-Haushalt.
Und somit tue ich mir und meinen Lieben, etwas Gutes für unsere Herzgesundheit, Gelenkschutz, Gehirnfunktion, Sehkraft, Stressbewältigung... und vieles mehr!
Das macht mich glücklich … und es schmeckt auch noch richtig gut …

Schön wenn man sein Glück löffeln kann …





Das Buch bekommt ihr übrigens bei eurem Lieblingsbuchhändler oder HIER bei Amazon bestellen.




Bis bald
liebe Grüße,
Jutta

Kommentare

  1. Liebe Jutta, das mit deiner Kraftlosigkeit tut mir leid. Ich fühle mich auch schon ewig ausgelaugt, sollte das vielleicht auch mal checken lassen.
    Danke für den Buchtipp. Ich glaube das werde ich auch mal ausprobieren.
    Deine Bowls sehen super lecker aus und sind noch was fürs Auge. :)
    Ich wünsche dir, dass du deine Akkus bald wieder ganz aufgeladen hast und das du deine Stolpersteine überwinden kannst. Ich hoffe dir geht es bald wieder so richtig gut und das deine positive Energie wieder bei dir ankommt.
    GLG
    Diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Diana,
      ja es war dringend Zeit, dass ich eine kleine Auszeit habe.
      Wir haben die Einrichtung drei Wochen geschlossen.
      Danach geht es mit voller Kraft wieder weiter.
      Ich versuche auf viele Arten und Weise mir Erholung zu gönnen.
      Gutes Essen gehört eindeutig dazu.
      Bewusst sich zeit nehmen und genießen ist für mich wichtig.

      Danke für deine lieben Wünsche ...

      Löschen
  2. Hu, hu, du Liebe!
    Was hab ich doch für ein Glück, dass meine Auszeit so lange ist, doch ich bin nach wie vor auch sehr gefordert.
    Ich geh nachher gleich noch einkaufen, und auf der Liste stehen Haferflocken,..., im Urlaub hab ich das schon so genossen mit diesen Zutaten und frischem Obst in den Tag zu starten. Wenn ich nur 5 Minütchen ehr aufstehe, ist das Obst geschnitten, oder? Mal sehen , wie lange die guten Vorsätze reichen ?!
    Ich drück dich mal ganz feste und lasse die liebsten Wünsche da!!!!
    Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gabi,
      oh ich wünschte ich hätte auch so eine lange freie Zeit wie du.
      Ich befinde mich jetzt im letzten Drittel ...
      Ob ich erholt bin?
      Ich habe das Gefühl, es fängt jetzt erst gerade an ...
      Bin überzeugt, dass du es in weniger als 5 Minuten schaffst.

      Ich schicke dir gaaaaaaaaaaaaaaanz herzliche Grüße
      Jutta

      Löschen
  3. Ich liebe die Bowls auch sehr und mache sie mir .... nicht jeden Morgen... aber immer öfter :) Ich stelle gerade auch ein wenig meine Ernährung auf mehr pflanzlich um und was soll ich sagen.... es geht mir wieder viel besser!
    Liebste Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

   

DIY ... Kresse-Osterhasen

Um es mal wieder gleich vorweg zu sagen: "Ich hasse es mit Toilettenpapierrollen zu basteln!"
Diese grauen Pappröhren gehören von Anfang an zu meinem Beruf als Erzieherin ...
Das Geld ist in den Kita´s knapp, also versuchen wir mit so günstigen Material wie möglich, die Kreativität der Kinder anzuregen. Upcycling ist ja schön und gut ... doch um etwas schönes daraus herzustellen, braucht man trotzdem Geld für anständige Kleber, Farben und Bastelmaterial ... Das Betteln bei den Eltern nach Spiel- und Beschäftigungsgeld, empfinde ich als lästig. Viel lieber hätte ich einen bestimmten Betrag vom Träger der Einrichtung, monatlich auf das Kindergartenkonto überwiesen. Das nur so am Rande bemerkt ...



Doch jetzt zur DIY ... Kresse-Osterhasen ...
Ich habe zwei Ohren aus dem oberen Teil der Toilettenpapierrollen geschnitten. Der untere Teil wurde mit vier ca. 3 cm langen Schnitten unterteilt, damit vier gleich große Seiten für den Boden entstehen. Diese dann wie bei einer Schachtel zusammen…

Ideal zum Mitbringen bei Festen und Feiern - Zitronen-Macarons

Im Mai 2017 habe ich das erste Mal Macarons gebacken. Ich gebe zu … ich hatte einen „heiden“ Respekt davor. Perfekt waren die ersten Macarons bei weitem nicht, aber geschmeckt haben sie traumhaft gut.
Als wir nun zu einer Feier eingeladen waren, wurde ich gebeten wieder Macarons zu backen. Die kleinen runden Teile sind ideal für jedes Dessert-Buffet.
Mein Macarons-Rezept habe ich HIER von Gabriela. Die Nutella-Füllung ist ein Traum!!! Meine Männer lieben sie … die kleinen verführerischen Gebäckstücke.
Das Rezept von Gabriela habe ich verdoppelt, entstanden sind so 29 Schoko-Macarons. Viel zu wenige für eine Feier mit über 40zig Gästen.




Also habe ich eine zweite Variante ausprobiert. Ich habe Zitronen-Macarons dazu gebacken. Einfach statt Nutella wurde Lemon Curd und etwas geriebene Zitronenschale in die Creme gegeben.


Hier kommt jetzt das Rezept der Macarons von Gabriela, mit meiner kleinen Änderung in Zitronen-Macarons (ca. 30 Stück):

140 g geschälte, gemahlene Mandeln 2 x 100 g Puderzucker 100 g …

Wenn liebe Kollegen in Rente gehen … ja was kann man da schenken?!

Die Frage kennt wohl jeder Berufstätige …
Wenn liebe Kollegen in Rente gehen … ja was kann man da schenken?!

Wird ein Geldbetrag gesammelt, ist immer die Frage „Wieviel soll man geben?“
Von dem Betrag wird dann oft ein Gutschein gekauft, mit dem der in den Ruhestand Gehende
sich etwas Besonderes gönnen soll …
So ein Gutschein ist schon etwas Schönes … doch in unserem Fall, suchten wir nach etwas individuellen.

Wir wollten etwas Kreatives schenken, an dem Geschenk sollte sich jede Kollegin beteiligen können und das Geschenk sollte eine bunte Mischung zum Thema Ruhestand sein.





So, jetzt seid ihr sicher gespannt was uns dazu eingefallen ist …

Wir haben ein Glas mit Deckel gekauft.
Dieses wurde von den Teammitgliedern gefüllt …
Die Vorgaben waren folgende:

·das Hobby unserer Kollegin „Golf“
·der Wohnort unserer Kollegin
·Ideen zur Freizeitgestaltung
Die Kolleginnen hatten eine Woche Zeit etwas zu bringen und in das Glas zu legen.




Eine tolle bunte Mischung ist so entstanden:
·Gutschein für die Lieblingse…