Blauber-Datschi … und eine Fahrt ins Blaue …



Schon seit Kindheit liebe ich die süßen, dunklen, kleinen, aromatischen Kugeln …
Blaubeeren einfach so naschen und das Sommerfeeling ist da.
Ich brauch nicht viel Schnickschnack zu den Blaubeeren …

So habe ich mich dieses Wochenende für einen einfachen Blaubeer-Datschi entschieden.
Ein ganzes Blech habe ich gebacken.
Dafür wurde ein Hefeteig herstellen.

Ich nehme immer dieses Rezept:

500g Mehl
150g Zucker
150ml lauwarme Milch
25g Hefe
2 Eier
1 Pr. Salz

Alle Zutaten zu einer Teigkugel kneten … geht am besten mit der Küchenmaschine.
Den Teig an einem warmen Ort 40 Minuten gehen lassen.
(Oder so wie ich … vor der Arbeit kneten und dann im Kühlschrank bis am Nachmittag abgedeckt stehen lassen)
Den Teig noch mal kneten und auf einem Blech gleichmäßig ausrollen und nochmal an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen.
Dann die Blaubeeren auf dem Teig verteilen und wer mag kann noch Streusel darauf verteilen.

Ich mache meine Butterstreusel am liebsten so:
250g Mehl
120g Zucker
2 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Zimt … hahaha … ich nehme auch gerne etwas meeeeehr!!!
120g weiche Butter.
Alle Streuselzutaten zu einem Teig kneten … und diesen dann in keinen Klumpen auf dem Kuchen vor dem Backen verteilen.
Das Rezept reicht für ein ganzes Blech locker verteilt.
Der Kuchen wird bei 180° Umluft ca. 30 Minuten gebacken …

Wir haben unseren Kuchen, zu einem Treffen mit Freunden, an den See mitgenommen.
Es gab ihn als Nachtisch nach einem köstlichen Chilie con Corne, welches am offenen Feuer gekocht wurde.



Natürlich hatten wir alle nach dem Essen, von dem Blaubeerkuchen, blaue Finger ;-)
Aber egal … nach ein paar runden Schwimmen, war sie wieder entfärbt …
Diesen Abend ließen wir gemütlich am Steg ausklingen.
Sobald es kalt wurde, gingen wir schlafen, denn am nächsten Tag stand etwas gaaaaaaaaaaanz Besonderes auf dem Programm …





Zeitig sind wir aufgestanden und haben eine Fahrt ins Blaue gemacht …
Wir sind am Achensee vorbei ins Zillertal, nach Stumm gefahren und haben dort zu Mittag gegessen.
Das Wetter spielte mit und so verbrachten wir einen wunderschönen Tag, 
in den Bergen …




Besonders gut hat uns die Mautstraße von Vorderriß nach Wallgau gefallen…
Es ist unglaublich schön dort an der glasklaren Isar entlang zu fahren, zu halten und mal kurz mit den Füßen ist eiskalte Wasser zu steigen.




Übrigens habe ich mein Cabrio jetzt schon fast vier Jahre …
Ich liiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiebe es …

Bis bald,
herzliche Grüße,
Jutta