Direkt zum Hauptbereich

Baby it is hot hot hot …... Chili-Brownies



Das sind die Lieblingsplätzchen meines Mannes.
Seit drei Jahren gehören sie auf unseren Plätzchenteller – aber Achtung sie sind wirklich „HOT“


230 g Halbbitter-Kuvertüre im Wasserbad schmelzen.
100g Walnusskerne grob hacken.
3 Eier, 270g Zucker und 1 Prise Salz cremig rühren.
¼ Tl. getrocknete Chiliflocken mit 180ml Öl und 1 Päckchen Vanillezucker verrühren.
90g Mehl und 30g Kakao mit 100g Schokoladenflocken mischen.
Alle Zutaten zu einem Teig verrühren.
In einer kleinen Form ca. 20 x 30cm im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad auf der 2. Schiene von unten backen.
Abkühlen lassen. Mit Puderzucker bestäuben. In Rechtecke teilen.


Laßt es euch schmecken.

Jutta


Kommentare

  1. Danke für das heiße Rezept. Bei mir ist es eher umgekehrt. Ich mag es hot....

    Winterliche Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
  2. Das klingt gut, Jutta! Vielen Dank für das Rezept.
    LG Hélène

    AntwortenLöschen
  3. Das Rezept hört sich spannende an!
    Danke!

    LG Yvonne

    AntwortenLöschen
  4. Mh, klingt lecker, vorallem würden sie meinem Helden auch munden.

    Danke fürs Rezept!

    liebe Grüße
    von Betty

    AntwortenLöschen
  5. Danke für das tolle Rezept!
    Ich wünsche Dir ein wundervolles Adventswochenende!
    GGGLG, Deine Melissa

    AntwortenLöschen
  6. Hmm.....das klingt ja total lecker! Danke für dieses tolle Rezept!

    Wünsch dir ein schönes 3. Adventswochenende
    Angelika

    AntwortenLöschen
  7. Das Rezept werde ich an meinen Bruder weiter reichen, der liebt nämlich Chilli. Und die Bilder sind richtig schön geworden.

    Schönen 3. Advent.

    Katja

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Jutta,
    schön, dass du mich besucht hast und die Milchmädchenraffaellos interessant findest.
    Deine Chili-Brownies klingen aber auch lecker!
    Habe grade das Backen für diesen Advent beendet. Aber Brownies kann es eigentlich auch im Januar geben... ;-)
    Deinen Bericht über den Waldweihnachtsmarkt fand ich sehr interessant, v.a. musste ich zunächst schmunzeln, weil wir uns ne halbe Stunde zuvor mit meinem Liebsten darüber unterhalten haben, welch wunderbare Stimmung es sein muss, wenn ein Weihnachtsmarkt im Wald stattfindet und warum es das eigentlich nicht gibt ;-)))
    In welcher Region ist das denn? Ich fürchte zu weit von uns, wir wohnen 100 km unterhalb von Berlin.
    Ich wünsche dir eine schöne Adventszeit.

    Herzlichst
    tüftelchen

    AntwortenLöschen
  9. Das sieht ja super lecker aus. Danke fürs Rezept.

    LG Uschi

    AntwortenLöschen
  10. DANKE Jutta, für das Rezept! Sie haben sehr, sehr gut geschmeckt!

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

   

Weihnachtsgrüße

Heute gibt es nur einen ganz kurzen Post von mir … denn Heute ist Heiligabend … Zeit für Besinnlichkeit … Zeit für die Familie … Zeit für Freunde ...


Mit den Bildern meiner Weihnachtskarten schicke ich euch liebe Grüße und bedanke mich für eure Treue und eure freundlichen Worte die ihr steht´s für mich und meinen Blog habt.
Ich wünsche euch ein frohes Weihnachtsfest – genießt die Feiertage.



Bis bald, liebe Grüße, Jutta

Kreidesterne auf dem Weg – DIY von Melanie

Eine der bezauberndsten Weihnachtsideen fand ich im vergangen Jahr bei Melanie. Nach dem bis zum 13. Dezember 2016 noch kein Schnee gefallen war, kam sie mit ihrer Familie auf die tolle Idee. Sterne mit Hilfe einer Schablone und Kreidespray auf den Weg zum Haus zu zaubern … Schnell kommt dabei eine weihnachtliche Stimmung auf.



Der Weg zum Haus sieht so wunderschön aus … Diese Idee mache ich sehr gerne in diesem Jahr nach. Danke liebe Melanie, dass ich diese tolle DIY hier in meinem Blog-Adventskalender zeigen darf.
HIER ist der Link zu dem Blog von Melanie „Meine grüne Wiese“ und zu dem tollen Post.

Bis morgen liebe Grüße, Jutta

Ein toller Tag mit meinem neuen Loop …

Heute darf ich die Gewinnerin des großen TOPP Blogger-Adventskalender bekannt geben … Das ist auch der Grund, warum der Post heute etwas später online gegangen ist ... Doch bevor es soweit ist, will ich euch unbedingt von unserem tollen Ausflug nach Augsburg erzählen.
Zu fünft fuhren wir mit dem Bayern Ticket nach Augsburg. Wir hatten dort zwei Ziele …
Zuerst nahmen wir an einer Brauereiführung teil. Ich war zuerst echt skeptisch, da Bier ja nicht so meins ist … Aber ich muss euch sagen … ich war sowas von begeistert, dass ich mich spontan dazu entschieden habe, euch davon hier auf dem Blog zu berichten. Wir hatten DIESE Führung mit anschließender Brotzeit und Verkostung gebucht.





Das Gebäude sieht von außen nicht gerade ansprechend aus, dafür waren wir umso mehr angetan vom inneren der Gaststätte. So ein schönes modern eingerichtetes Wirtshaus findet man nicht oft. Gleich im Eingangsbereich gibt es einen Bierladen … mit allerlei Spezialitäten, wie z.B. Biermarmelade …




Für mich war es die erste …