Oh du schöne Vorweihnachtszeit …


#Werbung

Die Vorweihnachtszeit genießen und entspannt angehen lassen …
Genau darüber habe ich auf dem Blog am 05.12. HIER geschrieben.
Schreibe ich nur für euch solche Dinge und sieht in Wirklichkeit mein Leben ganz anders aus?

Nein … das wäre ja doof … irgendeinen Quatsch zu schreiben …
Mir ist es wichtig, dass mein Blog authentischen ist, denn genau dafür liebt ihr meinen Blog, wie ich aus unzähligen Mails erfahren habe.

Heute nehme ich euch mit meinen Fotos auf DIESEN kleinen netten entspannten Weihnachtsmarkt, an der A8 mit.
Der Weihnachtsmarkt fand vergangenes Wochenende statt.
Gemeinsam mit meiner Freundin Ulli, sind wir eine Runde um den kleinen See gelaufen.
Anschließend gönnten wir uns einen Punsch und bestaunten die Stände mit liebevoll selbst hergestellter Ware.




Das Schöne an diesem Weihnachtsmarkt, ist das Ambiente am See.
Die kleinen Stände, die vielen Sitzgelegenheiten.
Unzählige Laternen die am Abend eine stimmungsvolle Atmosphäre zaubern.
Und die Feuerstellen, die knisternd wohlige Wärme abgeben und zum Verweilen einladen.
All das, macht aus diesem Weihnachtsmarkt etwas Besonderes.

Schön ist natürlich auch, wenn man einen netten Menschen an seiner Seite hat.
Das gebe ich schon zu …
Gerade in der Weihnachtszeit mag vermutlich kaum jemand gerne alleine sein.


Freundschaften sind wichtig und gehören gepflegt.
Manchmal ist das trotz Arbeit, Kinder, alte Eltern oder pflegebedürftigen Angehörigen gar nicht so einfach.
Ich ertappe ich selber immer wieder, wie gerne ich meine Ruhe zuhause genieße.
Und doch sind es gerade die Momente, die ich dann nutze um Freunde und Bekannte zu treffen, die mir dann etwas Besonderes geben.

So wie zum Beispiel der Besuch bei Martina vom Blog „Raumseele“.
Martina schrieb mich an, weil sie Papier im Keller hatte was sie verschenken wollte.
Ideal für den Kindergarten …
Also bin ich zu ihr, an das andere Ende der Stadt gefahren.
Durch den abendlichen Verkehr habe ich über eine Stunde gebraucht!!!
Doch als ich dort ankam und wir gemütlich bei frisch gebackene Brot, Käse und gesalzener Butter, zusammen saßen. Da war der Abend einfach perfekt.
Martina hat ja sogar HIER auf ihrem Blog darüber berichtet.




Zum Abschied habe ich von Martina eine Flasche von ihrem köstlichen Quittenlikör und eine wunderschöne Weihnachtskerze, geschenkt bekommen.
Die Kerze duftet himmlisch nach Pfefferminze.
Auf den Fotos seht ihr, neben dem Likör, eine alte Holztragekiste für Werkzeug vom Flohmarkt.


Diese wurde zum Plätzchenteller umfunktioniert.
Der Marzipanstollen ist gekauft und einige der Plätzchen habe ich geschenkt bekommen.
Natürlich dürfen meine selbstgebacken Plätzchen nicht fehlten.
Hier sind die Links zu meinem Lieblings-Lebkuchenrezept HIER


Ich wünsche euch eine gute Zeit.

Ich melde mich wieder am Sonntag
herzliche Grüße,
Jutta

Beliebte Posts