Kloster Andechs


Mit unserem Wohnwagen verbrachten wir am Pilsensee ein paar Tage. Nicht nur der Flohmarktbesuch stand auf dem Programm, sondern auch eine kleine Wanderung von Herrsching zum Kloster Andechs.





Das Wetter war eher bescheiden, was aber beim Wandern ja nicht unbedingt der Nachteil ist. Denn bei über 30 Grad könnte ich mich nie einen noch so kleinen Hügel hinaufschleppen.



Das Kloster liegt auf dem heiligen Berg und wird von den Benediktinern bewirtschaftet. Es ist der älteste Wallfahrtsort in Bayern.
Schon um 1130 war die Nikolauskapelle der Andechser Burg Ziel von Pilgern und Wallfahrern.




Die Wallfahrtskirche ist sehr beeindruckend. Heute ist sie ein beliebtes Ausflugsziel der Münchner. Ich denke die Bilder sprechen für sich.





Auf dem Klostergelände fand ein kleiner Markt mit den unterschiedlichsten Ständen statt. Bekannt ist das Kloster Andechs für sein leckere Bier, seht ihr was es dort für niedliche kleine 0,25 l Minikrügerl gibt – genau die richtige Portion für mich.




Nach dem wir so gestärkt waren, ging es in unseren Gummistiefeln wieder zum Ausgangspunkt zurück.

Liebe Grüße
Jutta