Rumtopf




Schon vor einiger Zeit habe ich angefangen einen Rumtopf anzusetzen. Ich wollte etwas für uns, für Weihnachten haben und ein paar kleine Gläser voll zum verschenken.




Leider habe ich keinen Rumtopf aus Steingut oder ähnlichen Material. Auf dem Flohmärkten habe ich schon oft danach gesucht, aber nie einen wirklich schönen gefunden.
Meine Freundin Anita meinte, daß ich auch ein Glas nehmen könnte, wenn es luftdicht schließt und dann kühl und dunkel steht.









Beim Einkaufen in der Metro entschied ich mich für eins der größten Einweckgläser (5l), irgendwie schaute es dort in der Menge nicht so riesig aus.
Zu Hause angekommen, füllte ich gleich die erste Schicht Brombeeren mit Zucker und Rum ein.
Was soll ich sagen?! Die drei Schälchen Brombeeren waren in dem Glas fast nicht zu sehen – gerade der Boden war bedeckt...
Ich habe mich bei der Größe des Glases satt verschätzt ...
Da mußte ich also weitere Brombeeren einkaufen.





Inzwischen sind in den Rumtopf noch Himbeeren, Blaubeeren und Zwetschgen gewandert. Dabei wird es dann auch bleiben. Ich habe mich dafür entschieden nur die Früchte zu nehmen, die ich wirklich gerne mag.





So jetzt hoffe ich, daß ich genügend Abnehmer für mein in Alkohol eingelegtes Obst finde und nicht alles mit meinem Mann alleine essen muß – HICKS.





Habt ihr ein Rezept für mich, wozu der Rumtopf gut schmeckt?!
Ich hätte ihn sonst einfach nur zu Vanilleeis serviert oder auch mal mit Sekt aufgegossen?!
Ich wäre euch echt dankbar für Rezept-Ideen.

Liebe Grüße
eure Jutta


Kommentare

Beliebte Posts