Direkt zum Hauptbereich

Frühstück am Bootssteg


Letzte Woche bei dem gigantisch schönen Wetter fragte mein Sohn, ob wir nicht mal am Bootssteg Frühstücken könnten?!
Warum eigentlich nicht?! Der Wohnwagen steht ja nur wenige Meter vom Steg entfernt und am Morgen sind kaum Badegäste da.
Am Abend überlegte ich mir was wir alles dazu benötigen – es sollte möglichst unkompliziert sein, denn ich brauche in der Früh immer etwas bis ich in die Gänge komme.





Am besagten Morgen, packte ich in ein Kiste eine Tischdecke, Teller, Tassen, Thermoskanne mit Caro-Kaffee, Paprika, Brotkörbchen mit Marmeladen-Sandwiches und natürlich zur Deko ein paar Blümchen.
Schnell war die Tischdecke ausgebreitet und das Frühstück hergerichtet.
Während die Füße im Wasser baumeln ließen wir es uns schmecken .....


Viele Menschen versäumen das kleine Glück, während sie auf das Große vergebens warten.
Pearl S. Buck

Ich wünsche euch ein wunderschönes Wochenende.
Eure Jutta

Kommentare

  1. Eine gut Idee von deinem Sohn und von dir schön umgesetzt :o)
    So ein Frühstück hätt ich jetzt auch gern :o)
    Lasst es euch gut gehen! GLG Sophie

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Idee von deinem Sohn! Wirklich ein einzigartiger Moment so etwas schönes noch genießen zu können!

    Wünsch dir noch einen schönen Tag!

    Alles Liebe Sylvia

    AntwortenLöschen
  3. wie herrlich!!! ich überlege gerade morgen ein Tag Urlaub zu nehmen und ins Schwimmbad zu fahren.... deine Bilder machen einfach Lust drauf!!!LG colores

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Idee! Es sind meistens wirklich die kleinen Dinge, die das Leben so schön machen und die gut in Erinnerung bleiben. Schön für Dich und Deinen Sohn, dass Ihr Euch die Zeit dafür genommen habt!
    Lieben Gruß,
    Barbara

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Jutta,
    das ist ja wunderbar. Ein Frühstück am ruhigen Steg und am See ist bestimmt besonders schön.
    Es ist schon schön, solche Momente mit seiner Familie zu geniesen.
    Doch schade, daß die Badesaison jetzt schon zu Ende ist ;-)
    Liebe Grüße,
    Manuela

    AntwortenLöschen
  6. Oh wie toll die Idee! Dein Sohn hat das Herz am richtigen Fleck, sonst käm er in diesem Alter nicht auf so eine Idee! Entzückend! Bei der Mama wundert mich das aber eh nicht!
    ;o)
    Drückerchen und liebe Grüße!
    Gabriella

    AntwortenLöschen
  7. Tolle Idee und sehr schön eingefangen...:-) Liebe Grüße Yvonne

    AntwortenLöschen
  8. ...sehr schöne Fotos, genau lasst es euch richtig gut gehen! :-).
    Alles Liebe Tatjana

    AntwortenLöschen
  9. Das nenne ich mal eine tolle Idee vom Sohnemann 8-)

    Liebe ELCH-Grüsse vom ELCHfuzzi

    AntwortenLöschen
  10. Da hatte dein Sohnemann eine super Idee! Zu gern wäre ich da dabei gewesen, es war sicherlich total idyllisch... die Fotos sehen jedenfalls sehr danach aus! :)

    Das Glas, welches ich zum *schichten* hergenommen hab, ist ein ganz normales Weck-Glas! ;)

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Jutta,
    eine tolle Idee von deinem Sohn und klasse von der Mama, dass sie so unkompliziert ist und dafür zu haben ist. Seid ihr wieder in Urlaub und wo ist der schöne Steg?
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  12. Oft sind es die ganz einfachen Dinge, die wirklich glücklich machen !!! So geht es es uns ab un zu, wenn wir an unserem Feuerplatz bei prasselndem Feuer Würstchen am Stock braten, der Sternenhimmel leuchtet und wir alle gemeinsam einfach nur den schönen Augenblick geniessen.
    Hab einenschönen Abend
    Jacqueline

    AntwortenLöschen
  13. :o) oh liebe Jutta.. das ist sooooooooo ne tolle Idee.. Wir sind vorhin mit den Kindern und Laternen im Dorf spazieren gegangen.. Ein Freund von tommi schläft hier..Hach wir haben es sehr genossen..
    Tolle Bilder hast du wieder gemacht..
    hab nen schönen Abend..
    ggggggggggglg Susi

    AntwortenLöschen
  14. Eine sehr shcöne Idee von deinem Sohn und mit Sicherheit eine wunderbare Zeit! Ja, es sind oft die kleinen Dinge des Lebens .....

    Ich wünsch Dir ein wunderschönes Wochenende!
    ♥ Liebste Grüße Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  15. Hallo, ich find es super, das dein Sohn bereits "die schönen Dinge des Lebens" erkennt! eine ganz simple aber wunderschöne Idee!
    Herzliche Grüsse, Sabine

    AntwortenLöschen
  16. der spruch ist wunderbar und DSO wahr!
    auch die idee und die durchführung sind ein hit! gut gemacht.
    liebe grüsse
    margit

    AntwortenLöschen
  17. Eine herrliche Idee! Das sind wirklich die wahren Glücksmomente, die man einfach geniessen muss!
    Habe ein schönes Wochenende und sei ganz lieb gegrüsst.
    Herzlichst Yvonne

    AntwortenLöschen
  18. Ist das schön!!!!!
    So muß Sommer sein.
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
  19. So eine schöne Idee von deinem Sohn, liebe Jutta! Ach, das sieht so bezaubernd aus, da wär ich zu gern dabei gewesen...

    Wünsch dir ein schönes Wochenende.
    Viele liebe Grüße von Sandra

    AntwortenLöschen
  20. Superschön! Ich glaube auch, das sind die schönen Moment Kindheit, an die sich dein Sohn ganz besonders gern zurückerinnern wird, wenn er groß ist: Frühstück mit Mama am Bootssteg!
    Viele liebe Grüße
    Jule

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Jutta!

    Gigantisch schönes Wetter??? *seufz*

    Ich hoffe ja mal auf Sonnenschein am Wochenende...

    Herrliche Fotos!

    Liebste Grüsse,
    Renaade

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Jutta
    welch schöne Idee! Ich esse auch gerne in der Natur - erst recht, wenn das Wetter so wundervoll ist!

    Liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen
  23. Oh wie schön !!! Ich mag solche spontanen Umsetzungen. Wir haben Abendbrot im Garten auf einer Picknickdecke gemacht. Besonders Sohnemann hat es gefallen. Lg Sabrina

    AntwortenLöschen
  24. was fuer eine tolle Idee von deinem Sohne.Ja es sind oft die kleinen Dinge die das leben so Lebenswert machen.Ich liebe das sehr.


    GLG Conny

    AntwortenLöschen
  25. Oh, was für einen schönen Blog hast Du. Da werde ich stöbern gehen.
    Gruß Oona

    AntwortenLöschen
  26. Was für eine schöne Idee!!!!

    Schönes Wochenende wünscht dir Ursula

    AntwortenLöschen
  27. Ohhhhhhh wie wunderschön,was für ein traumhafter Post!!!
    Ich wünsche dir ein tolles Wochenende!!
    LG♥-Doris

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

   

Wenn liebe Kollegen in Rente gehen … ja was kann man da schenken?!

Die Frage kennt wohl jeder Berufstätige …
Wenn liebe Kollegen in Rente gehen … ja was kann man da schenken?!

Wird ein Geldbetrag gesammelt, ist immer die Frage „Wieviel soll man geben?“
Von dem Betrag wird dann oft ein Gutschein gekauft, mit dem der in den Ruhestand Gehende
sich etwas Besonderes gönnen soll …
So ein Gutschein ist schon etwas Schönes … doch in unserem Fall, suchten wir nach etwas individuellen.

Wir wollten etwas Kreatives schenken, an dem Geschenk sollte sich jede Kollegin beteiligen können und das Geschenk sollte eine bunte Mischung zum Thema Ruhestand sein.





So, jetzt seid ihr sicher gespannt was uns dazu eingefallen ist …

Wir haben ein Glas mit Deckel gekauft.
Dieses wurde von den Teammitgliedern gefüllt …
Die Vorgaben waren folgende:

·das Hobby unserer Kollegin „Golf“
·der Wohnort unserer Kollegin
·Ideen zur Freizeitgestaltung
Die Kolleginnen hatten eine Woche Zeit etwas zu bringen und in das Glas zu legen.




Eine tolle bunte Mischung ist so entstanden:
·Gutschein für die Lieblingse…

Blätterteig … ich hole mir den Herbst auf den Teller

Ich mag es nach einem ausgiebigen Spaziergang durch das erste Herbstlaub zu laufen. Danach zu Hause gemütlich anzukommen und es mir mit einer Tasse Tee oder Kaffee gemütlich zu machen. Ich stehe voll auf den „Hygge-Trend“ …


Ich bin froh und dankbar für mein gemütliches Zuhause. Der Wohnwagen wird nächste Woche abgebaut und kommt dann in sein Winterquartier. Dort steht er bis zum nächsten Frühsommer.



Gestern sollte es bei uns etwas Schnelles zum Kaffee geben. Also habe ich eine Rolle Blätterteig aus dem Kühlschrank genommen. Mit meinen alten kanadischen Plätzchenausstechern habe ich Blätter ausgestochen. Mit dem Messer wurden die Blattadern geritzt. Bei 180° kam das Gebäck für ca. 15 Minuten in den Backofen. Und weil meine Männer so auf Schokolade stehen, wurden die Blätterteig-Blätter auf der unteren Seite mit Schokolade bestrichen.


Anschließend sind wir spazieren gegangen. Als wir wieder zuhause ankamen, war die Schokolade auf dem Gebäck fest. Mein Mann kochte Kaffee … Ich habe schnell die Fotos fü…

Eine Party am See ...

Eine Party am See sollte es in diesem Jahr für unser Geburtstagskind sein.

Denn wenn man ein Teenie ist, weiß man genau was man will ... und Eltern Bespaßung 
ist absolut out ...!!!

Okay ich habe verstanden ... seufz ...




Der Kompromiss war ein Begrüßungs "sweet-table" Zuhause ... 

Geschenke auspacken ...man will ja nicht alles mit an den See und dann wieder mit nach Hause schleppen ...
Und dann ab an den See ...

Beim "sweet-table" gab es die Lieblingstorte und die gewünschten Schoko-Brownies ... 
und ein paar Süßigkeiten. Die gehören doch auch bei Teenies dazu ... oder?! 


Im vergangen Jahr gab es überall Zuckerschiffchen zu kaufen.  Diese wollte ich unbedingt haben ... was bin ich die halbe Stadt danach ab gerannt?
Mit dem Ergebnis, dass es die Dinger nirgends gab ...

Doch in meinen inneren Auge sah ich sie immer ... blauen Fondant auf Schokoladen-Doppelkeksen ... und dann so ein kleines Schiffchen drauf ... das wäre doch niedlich ...

Aber wie gesagt ich hatte Pech ... nirgends…

Heute mal was Nachdenkliches ...

Seit einigen Jahren mache ich Yoga. Dabei gehe ich regelmäßig einmal in der Woche
in den Kurs.
Immer wieder ist das Thema bewusst das „Hier & Jetzt“ wahrnehmen. Eine Übung die mir zugegeben schwerfällt. Ich grübele lange über das was war und was in der Zukunft passiert nach. Mein Kopf arbeitet fast immer.
Dabei mache ich mir Sorgen um meine Lieben, Gedanken zum Haushalt, strukturiere
in meinem Kopf schon den nächsten Arbeitstag …
Als ich die Postkarte in einem Bücherladen entdeckte, habe ich sie sofort für mich gekauft … Sie dient mir als Lesezeichen in meinem Buchkalender. Täglich werde ich nun daran erinnert, die Dinge erst auf mich zukommen zu lassen und
nicht schon vorher mich zu Sorgen … Leichter gesagt als getan … aber ich gebe mir Mühe es in Zukunft besser zu machen …
„Sorge dich nicht um morgen,
es raubt dir die Kraft für heute“ Matthäus 6,34

Zum Schluss noch ein kleiner Hinweis.
Ich habe die automatische Kommentarfunktion geschlossen.
In Zukunft werde ich persönlich alle Kommentare fre…