Direkt zum Hauptbereich

Kuchen im Einweck-Glas



Hallo ihr Lieben …

heute lade ich euch in die Küche ein … es ist mal wieder Zeit zum backen …
Ein Marmorkuchen im Glas steht auf dem Programm.
Das besondere daran ist, dass der Teig nicht wie üblich marmoriert wird, sondern es befindet sich ein kleiner Stern in der Kuchenmitte. 


Okay – die Idee ist nicht neu … aber schön …
Dafür nehmt ihr einfach euer oder mein Lieblingsrezept.

Zutaten: 

150g Magarine
200g Zucker
3 Eier
1P. Vanille-Zucker
1Pr. Salz
1/8l Milch
300g Mehl
3Tl. Backpulver

ca. 3-4 Einweckgläser für 1/2l oder 3/4l

Alle Zutaten zu einem Rührteig verrühren. Den Teig halbieren.
Die eine Hälfte wird in eine kleine Kastenform gegeben und bei 180° ca. 30 Min. backen.
Nach dem Abkühlen wird der Kuchen in Scheiben geschnitten und Sterne ausgestochen … ich empfehle eher einen großen Stern zu verwenden, der gut vom Durchmesser her in das Einweckglas paßt!

Die Kleinen sehen zwar niedlich aus, doch war ich nicht an jeder Stelle mit dem Ergebnis zufrieden!

In die zweite Hälfte des Teiges kommt der Kakao.

Nun gebt ihr in die Einweckgläser 1 Eßl. dunklen Teig und setzt die Kuchensterne als Turm in die Mitte. Nicht höher als knapp über die Hälfte des Einweckglases. Zum Schluss füllt ihr das Glas vorsichtig mit dem restlichen Kuchenteig auf – nicht höher als 2/3 des Einweckglases – denn der Teig geht beim backen ja noch auf!!! 180° und wieder ca. 30 Minuten … 
bitte macht eine Garprobe …

Nach dem Backen sofort die Gläser schließen und vollkommen abkühlen lassen …



Die Kuchen im Glas sind prima für den Adventskaffee und eine nette kleine Geschenkidee …
Unser Kuchen hat nach drei Wochen noch gut geschmeckt – ich würde aber trotzdem die Kuchen nicht zu lange lagern?!

Bis morgen,
liebe Grüße,
Jutta

Kommentare

  1. Hallo Jutte
    Die Idee mit dem Stern finde ich klasse.Habe es zwar schonmal gesehen , aber mich noch nicht damit befaßt , wie der da rein kommt.
    Danke für das Rezept
    Liebe Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Jutta ,
    egal ob die Idee neu ist , du hast sie schön erklärt , toll fotografiert & mich dazu noch daran erinnert , dass ich noch Sternenkuchen backen wollte .
    Danke ***
    Liebe Grüße ,
    Christine

    AntwortenLöschen
  3. Was für eine wunderschöne Idee.
    Die muss ich bei Gelegenheit einmal ausprobieren.

    AntwortenLöschen
  4. Hach, so einen Kuchen mit "Füllung" will ich auch schon so lange einmal machen! Danke, dass Du es noch einmal erklärt hast!

    Deine Sternenkuchen sehen einfach toll aus!

    Liebe Grüße,
    Renaade
    Renaade

    AntwortenLöschen
  5. Oh Jutta so ein Kuchen sieht total nett aus,der würde bei mir nicht lange stehen.Ein schönes Geschenk für eine Einladung im Advent.Lg.Edith.

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Jutta,
    ja, das ist immer wieder klasse und ein so schönes und lekceres Mitbringsel!
    Ich wünsch Dir einen schönen und gemütlichen Abend!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Jutta,
    der Kuchen schaut total lecker aus und lustig mit dem Stern, ich hab das auch schon mal versucht mit einer Katze innen, bin total gescheitert.
    Liebe Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Jutta,
    die Gläser würden bei uns keine Woche alt werden ;-) Sehr lecker sieht das aus. Die Idee mit dem Stern ist wirklich klasse und sieht toll aus. Wie Du schon schreibst, auch nicht neue Ideen sind trotzdem schön! Deine Tags finde ich auch wunderschön.

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Jutta,
    Eine ganz wunderbare Idee!
    Besonders der Stern ist klasse, gefällt mir sehr gut und schaut lecker aus....
    Hast du meine E-Mail bekommen?
    Ich freue mich...
    Lieben Gruß von
    Claudia

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Jutta,

    wie süß ist das denn? Kommt in mein Buch ;-)

    Ganz liebe Grüße

    fräulein glücklich

    schön wär´s !

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

   

Mit Liebe geschenkt

Heute zeige ich euch, was ich letztes Jahr von meiner Freundin zu Weihnachten geschenkt bekommen habe. Noch bevor ich das Geschenk ausgepackt habe, wurde es fotografiert … Das mache ich normaler weise ja nicht so … Denn das Bloggen soll nicht im Vordergrund meines Lebens stehen. Aber in diesem besonderen Fall war es anders. Ich wollte ein Foto von den vielen liebevoll verpackten Päckchen für mich und euch - meine Leser haben.



Unter dem Motto „WINTER COLD SURVIVAL KIT“ waren viele Kleinigkeiten zusammen gestellt:




·Zeit für dich – Buch ·Cold Fingers – Handschuhe ·Heiße Milch – Honig ·Tea Time – Päckchen Tee ·Love Dream – Video „Schlaflos in Seattle“ ·Blieb Gesund – Salbei-Bonbons ·Hot Stuff – Heiße Zitrone ·Winterspeck – Toffifee ·Für dich – Blei gießen ·3 Päckchen Dresdner Bade – Essencen ·

Weihnachtsgrüße

Heute gibt es nur einen ganz kurzen Post von mir … denn Heute ist Heiligabend … Zeit für Besinnlichkeit … Zeit für die Familie … Zeit für Freunde ...


Mit den Bildern meiner Weihnachtskarten schicke ich euch liebe Grüße und bedanke mich für eure Treue und eure freundlichen Worte die ihr steht´s für mich und meinen Blog habt.
Ich wünsche euch ein frohes Weihnachtsfest – genießt die Feiertage.



Bis bald, liebe Grüße, Jutta

Der große TOPP Blogger-Adventskalender 2017 – Türchen Nr. 6

Heute habe ich ein Geschenk für euch … Na neugierig? Es ist ein Buch aus dem TOPP-Verlag und heißt „Handmade Hygge“. Der Hygge-Trend ist ja gerade in aller Munde …




Dazu gibt mehrere tolle Bücher und sogar eine Zeitschrift. Das Besondere an dem heutigen „Hygge-Buch“ ist, das es ein Handarbeitsbuch zu diesem Thema ist. Auf der Rückseite des Covers steht folgendes:
Träumst du auch von einer kleinen Auszeit vom hektischen Alltag? Ein bisschen Gemütlichkeit mitten im Leben? Dann ist es Zeit für Hygge.
Hygge ist Glück, das du dir selbst schaffst. Die Idee kommt aus Dänemark, aber sie funktioniert überall. Was du dafür brauchst? Nur etwas Zeit, einen behaglichen Ort und eine kuschelige Lieblingsbeschäftigung, die dich entspannt. Handarbeiten können genau das sein. Wind und Wetter zu trotzen und bei einer Tasse Kakao über dem neuen Projekt die Zeit vergessen – gibt es etwas Schöneres? …
Mehr ist über das Buch schon fast nicht mehr hinzuzufügen! Ein Buch mit wunderschönen Texten und Bilder. Ich habe…