Maibowle

Und was war in meiner Tüte?! Sicherlich hat sich der Eine oder Andere Leser meines Blogtreffen - Berichts das gefragt.
Also ich habe nur eine Kleinigkeit gekauft, da mir die Schlepperei von Regenjacke, Regenschirm die wir dann ja zum Glück nicht mehr brauchten und der Kamera viel zu viel war.



Während die Ersten schon in den Feinkost Dallmayr stürmten, schaute ich mir in Ruhe die Schaufenster an. Ein Fenster hatte die Auslage mit Maiwein. Mir sagte das im ersten Moment nichts.
Also las ich die folgende Information:

 

„Maiwein – im Mai, wenn die neuen Blätter des Waldmeisters noch zart sind,
vermählen sich die frühlingshaften Aromen dieses Gewächses mit frischem
deutschen Weißwein zu einem fruchtigen Geschmackserlebnis.
Alljährlich wartet Dallmayr mit dieser Spezialität auf, auf deren Zubereitung
sich unser Kellermister bestens versteht.“

 

Okay, dachte ich mir – dass will ich probieren. Im Geschäft gab mir die freundliche Fachverkäuferin noch diesen Tipp:

Erdbeeren halbieren und leicht Zuckern. Anschließend mit Maiwein aufgießen und kühl stellen. Vor dem servieren mit Sekt aufgießen.





Mein Mann staunte nicht schlecht als ich gestern am Abend zum Fernsehen ihm ein Gläschen der Maibowle brachte. Mmh, hat die uns lecker geschmeckt.
Natürlich haben wir nicht alles geschafft, somit gibt es heute Abend den Rest für uns. Da kann dann das Wochenend gemütlich beginnen.

Lasst es euch gut gehen

Jutta

Kommentare

Beliebte Posts