Tonkabohnen-Eiscreme



Während sich meine August-Aktion "Täglich ein Eis" dem Ende nähert, wird mir immer mehr bewusst, wie sehr die Eis-Sorten sich den allgemeinen Trend´s anpassen ...

Natürlich habe ich einige davon aufgegriffen ... wir hatten "Ombre-Eis", "Popsicles", einen Eisbecher mit den "Deutschland-Farben", "Cheesecake-Eis" ...

Und was fehlt uns jetzt noch?!

Eine Eiscreme mit Tonkabohnen ...

Was ist das eigentlich?!

Hier die Erklärung aus Wikipedia:

Der Tonkabohne wird eine hypnotische erotisierende Wirkung nachgesagt, sie findet gelegentlich bei der Herstellung von Herrenparfums Verwendung. Bei der Aromatisierung von Pfeifentabaken und frisch gerieben als Räuchersubstanz werden Tonkabohnen ebenfalls verwendet.
Die Tonkabohne, bzw. der Inhaltsstoff Cumarin, wird aufgrund ihresvanilleähnlichen Geschmacks als Ersatz für echte Vanille verwendet.Die Verwendung der Tonkabohne zur Zubereitung in Lebensmitteln war inDeutschland ab 1981 zeitweise verboten. Seit 1991 existiert diesesVerbot in eingeschränkter Form. Die Verwendung der Tonkabohne istnur erlaubt, wenn die zulässigen Höchstwerte für Cumarin in derzubereiteten Speise nicht überschritten werden ...


Also die Tonkabohnen vorsichtig verwenden ...

Meine Namensschwester "Jutta" vom Blog "sieben vor sieben" hat sich mit dem Rezept "Tonkabohnen-Eiscreme" bei mir gemeldet.

Herzlichen Dank Jutta ... 

HIER geht es direkt zu dem Rezept ...


Bis Morgen,
liebe Grüße,
Jutta