Seifen für den Schulbasar




Fast jede Kindereinrichtung ist auf Spendengelder angewiesen. Sei es das Spielgeld in den Kindergärten und Horten oder auch die Schulen die für besondere pädagogische Projekte von den Gemeinden nicht ausreichend unterstützt werden.






Da ist Elternhilfe angesagt. So auch bei der Schule von meinem Großen.
Ein Weihnachtsbasar mit selbst gebastelten soll es auf Wunsch der Lehrer sein.
Ich hatte die Idee mit den Seifen (hatte das auf einem Blog gesehen und wollte es ausprobieren).
Eine liebe Mama eines Klassenfreundes, arbeitet bei einem großen Duftstoffhersteller und organisierte, daß wir die Seifen im Versuchslabor dort herstellen durften. War das toll!!!





Ein Chemiker zeigte den Kindern die Seifennudeln, die die Grundbasis sind. Die Kinder durften ihre Lieblingsdüfte nennen und wählten dann Zitronen-Käsekuchen und Zitrone-Cola als Duftmischungen für die Seifen aus.
Da mehr Jungen als Mädchen dabei waren, wurde blau als Farbe ausgewählt.
Die Mischung kam dann in eine Maschine, die die Zutaten zusammen presst. Die Masse mußte mindestens dreimal durch die Maschine, bis die richtige Mischung entstanden ist.




Die Seife wird schnell hart, also mußten wir uns dann sehr mit dem ausstechen beeilen. Ein Highlight war die Vorführung einer richtigen Seifenpressmaschine. Dort werden normalerweise die Testseifen für namhafte Firmen hergestellt.




Die Kinder fanden den Tag im Labor sehr spannend. Ich habe die Seifen in kleine Tütchen verpackt und die Kinder haben sie mit viel Spaß und großem Erfolg auf dem Weihnachtsmarkt verkauft.

Bis Morgen
Eure Jutta