Hanfplätzchen mit Glühwein-Glasur

Noch vor wenigen Jahren hätte ich alleine bei dem Wort „Hanf“ … Menschen in bestimmte Kategorien gesteckt! Sorry …
Ich bin mir da meiner Vorurteile bewusst … aber ich will einfach nie etwas mit Drogen zu tun haben.


Mittlerweilen gibt es einen richtigen Hanf-Boom …
Als erstes entdeckte ich im Zeitschriften-Geschäft eine „Hanf-Zeitung“!
In den Medien wird viel über die Vorteile und Nachteile von Hanf als Medikament diskutiert.
Und dann fand ich im „dm“ bei den Bioprodukten „Hanfmehl“.
Auf der Seite von „dm“ steht folgendes über dieses Produkt:

Dank des aromatisch-nussigen Aromas verfeinert das dmBio Hanfmehl Smoothies, Shakes und Porridge. Es eignet sich zum Kochen, Backen und zum Abbinden von Suppen und Soßen. Hanfmehl ist reich an Magnesium und Eisen und zeichnet sich neben seiner Eigenschaft als wertvoller Ballaststoff- und Eiweißlieferant auch durch einen reduzierten Kohlenhydratanteil aus.

Einen weiteren interessanten Artikel habe ich über Bio-Hanf auf der Seite von Schrot & Korn gefunden.




So nun aber genug gefachsimpelt …
Hier ist das Rezept von den Hanfplätzchen mit Glühwein-Glasur:

250g Margarine
250g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
2 Eier (Größe M)
1-2 EL Rum
300g Dinkelmehl
50g Hanfmehl
50g Erdmandel-Mehl

150g Puderzucker
2-3 EL Glühwein
Nach Belieben Zuckerdeko

Margarine, Zucker, Vanillezucker und das Salz schaumig rühren.
Eier und Rum dazugeben.
Das Dinkelmehl, Hanfmehl und das Erdmandel-Mehl mit dem Backpulver mischen und unter die Margarine-Mischung geben.

Den Teig in einen Spritzbeutel oder wie ich in eine Gebäckpresse geben und kleine Tupfen auf die Backbleche geben.
Ich habe immer Backpapier verwendet!
Im Backofen auf der mittleren Schiene bei 175 Grand (Umluft 150) 12 – 15 Minuten backen.
Das Gebäck aus dem Ofen nehmen und gut auskühlen lassen.




Für die Glühwein-Glasur habe ich den Puderzucker mit dem Glühwein verrührt, so dass eine zähflüssige Masse entsteht.
Die abgekühlten Plätzchen wurden jeweils zur Hälfte glasiert.
Bevor die Plätzchen in die Dose dürfen, müssen sie gründlich trocken sein.

Bis morgen
liebe Grüße,
Jutta

Kommentare

Beliebte Posts