Freitag, 11. Dezember 2015

Bounty selber machen



Bounty selber machen?! ...geht denn das?!

Jawohl ... und sie schmecken gigantisch gut ...




Meine Freundin hat dieses Rezept entdeckt.
Ich durfte probieren ... KÖSTLICH ...




Hier ist das Bounty-Rezept für euch:

150g Kokosraspel
1 Dose Kokosmilch
2 große EL Kokosöl
2 EL Zucker
etwas Agavensirup
200g dunkle Kuvertüre

Vorsichtig aus der Dose Kokosmilch nur die Kokoscreme entnehmen und mit dem Kokosöl erwärmen.
Zucker dazu geben und auflösen.
Die Kokosraspel unter die Menge rühren und mit Agavensirup abschmecken.
Diesen dicken Brei in eine mit Folie ausgelegte Form gießen und mindestens 3 Stunden in den Kühlschrank stellen.
Vorsichtig aus der Form stürzen und die Folie entfernen.
Anschließend in Stücke schneiden.
Zum Schluß diese mit geschmolzener Kuvertüre überziehen und wieder bis zum Verzehr kalt stellen ...

Und dann ... geniiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiießen ...



 
Zum genießen ist auch das Buch "Wohnideen aus dem wahren Leben". Dort werden die besten europäischen Interior-Blogger und ihre Ideen zum Wohnen vorgestellt.




Dieses schöne Buch gibt es zu gewinnen ...
Aber ACHTUNG ... die Verlosung endet in zwei Tagen ...


Bis Morgen,
liebe Grüße,
Jutta

Kommentare:

  1. Mmmh, das hört sich absolut lecker an. Ich glaube das muss ich auch unbedingt probieren. Vielen dank für die tolle Idee.
    LG Diana

    AntwortenLöschen
  2. Danke für das Rezept, ich lieeebe Kokos und vor allem Bounty!
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe Bounty schon oft gesehen, aber noch nie selbst gemacht.
    Wird Zeit oder?
    Das Buch klingt auch sehr interessant ;)
    Liebe Grüße
    Mary // Mary@April28.de

    AntwortenLöschen
  4. Mhhhhhh- das hört sich lecker an! Na bravo, jetzt hab ich Bounty Hunger ;-)

    Liebe Grüße Catrin

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe Jutta!
    Echt genial! Die sehn super lecker aus! Lasst sie euch schmecken!
    Wünsch dir noch ein wundervolles Wochenende!
    Ganz liebe Grüße
    Kathi

    AntwortenLöschen