Direkt zum Hauptbereich

Weihnachtskarten + Glückliche Gewinnerin




Heiligabend ... Er ist da ...
Strahlende Kinderaugen ...

Doch meine Augen sind in diesem Jahr eher nachdenklich ...
Seit Menschengedenken gibt es Kriege auf der Welt wegen den Religionen.




In diesem Jahr werden wir das erste Mal nicht in die Kirche gehen.
Wir wollen keine Massenveranstaltung.
Wir sind Christen aus beiden Glaubensrichtungen und fühlen uns weder in der evangelischen Kirche noch in der katholischen Kirche angenommen ...
Wir schaffen nicht mal eine Ökumene in Deutschland.
Wie soll es da Frieden unter den Weltreligionen geben, wenn schon so kleine Unterschiede 
große Hürden sind?
Wir wollen nach einem unruhigen Jahr, unsere Ruhe Zuhause genießen ...




Ein schöner Brauch in der Weihnachtszeit ist das Friedenslicht.

Mit den Foto´s meiner Weihnachtskarten und dem folgendem Gedicht, wünsche ich euch und euren Familien ein friedvolles Weihnachtsfest.



Das Friedenslicht
© Anita Menger 2015

In Bethlehem entzündet,
gereicht von Kinderhand,
beginnt es seine Reise
und zieht von Land zu Land.

Es trägt die Weihnachtsbotschaft
hinaus in alle Welt,
wo sie als Hoffnungsschimmer
in Menschenherzen fällt.

Das Friedenslicht beschwört uns:
Nehmt euren Auftrag an!
Begegnet euch in Freundschaft,
dass Frieden werden kann.

Ob Muslim, Jude oder Christ
ist hier nicht von Belang.
Zeigt euren guten Willen
und zieht an einem Strang.

Es zählt nicht Rang, noch Herkunft,
nicht Ruhm und auch nicht Geld.
Was zählt ist unser Einsatz
für Eintracht in der Welt.

Das Licht zieht weite Kreise,
es wirbt für Einigkeit.
Wenn Menschen sich verbrüdern
ist Frieden nicht mehr weit.





Bis Morgen,
liebe Grüße,
Jutta

Beliebte Posts aus diesem Blog

Wenn liebe Kollegen in Rente gehen … ja was kann man da schenken?!

Die Frage kennt wohl jeder Berufstätige …
Wenn liebe Kollegen in Rente gehen … ja was kann man da schenken?!

Wird ein Geldbetrag gesammelt, ist immer die Frage „Wieviel soll man geben?“
Von dem Betrag wird dann oft ein Gutschein gekauft, mit dem der in den Ruhestand Gehende
sich etwas Besonderes gönnen soll …
So ein Gutschein ist schon etwas Schönes … doch in unserem Fall, suchten wir nach etwas individuellen.

Wir wollten etwas Kreatives schenken, an dem Geschenk sollte sich jede Kollegin beteiligen können und das Geschenk sollte eine bunte Mischung zum Thema Ruhestand sein.





So, jetzt seid ihr sicher gespannt was uns dazu eingefallen ist …

Wir haben ein Glas mit Deckel gekauft.
Dieses wurde von den Teammitgliedern gefüllt …
Die Vorgaben waren folgende:

·das Hobby unserer Kollegin „Golf“
·der Wohnort unserer Kollegin
·Ideen zur Freizeitgestaltung
Die Kolleginnen hatten eine Woche Zeit etwas zu bringen und in das Glas zu legen.




Eine tolle bunte Mischung ist so entstanden:
·Gutschein für die Lieblingse…

Kleines Abschiedsgeschenk für alle die „Fanta-stisch“ sind

#Werbung
Um es gleich vorweg zu sagen … die heutige Idee ist nicht von mir … Ich habe sie bei Pinterest entdeckt. Michelle vom Blog „4 Men 1 Lady“ kam auf die niedliche Abschiedsgeschenkidee.




Die Idee fand ich so KLASSE, dass ich sie ins Deutsche übersetzt habe. Denn bei mir in der Arbeit, verabschieden wir uns gerade von unseren tollen Praktikant_innen. Leider ist das Ausbildungsjahr zu Ende. Wir werden sie vermissen. Natürlich bleiben wir in Kontakt und wer weiß …? Vielleicht klappt es ja und sie kommen als Kolleg_innen, nach der abgeschlossenen Ausbildung, zurück. Wir würden uns jedenfalls sehr darüber freuen.

Für die nette Idee der Fanta-Flasche habe ich mich in diesem Jahr entschieden, weil ich es immer ungünstig finde Blumen zur Urlaubszeit zu verschenken. Viele fahren direkt nach dem letzten Arbeitstag in den Urlaub und haben so nichts mehr von den Schnittblumen, die bis nach dem Urlaub sicherlich verwelkt sind. Die Fanta-Flasche hält sich dagegen …
Wer die Idee gut findet … HIER ist der Lin…

Schatz … ich habe ein Überraschungswochenende für dich geplant …

#Werbung
Schatz … ich habe ein Überraschungswochenende für dich geplant … Welche Frau träumt nicht von so einem Satz von ihrem Liebsten?!
Nach 24 Jahren Ehe, habe ich diesen Satz das erste Mal gehört und war sehr überrascht. Wie soll man auch auf so etwas plötzlich vorbereitet sein?
Ich wurde im Sommer gefragt, ob ich an dem Oktoberwochenende etwas vorhabe und ob ich es mir für das Überraschungswochenende freihalten kann. Na klar ... konnte ich und wollte ich ...
Mein Mann hielt dicht und ich bekam bis am Vorabend nicht raus, wo das Wochenende hingehen sollte. Herrjemine war ich gespannt …
Zum Kofferpacken am Vorabend erfuhr ich dann, dass wir nach Zürich fahren und uns dort den Cirque Du Soleil am Freitagabend anschauen. Der Samstag war für einen Stadtbummel vorgesehen … Gebucht hat mein Mann ein ganz einfaches Hotel einer bekannten Hotelkette, nah das Cirque Du Soleil.
PERFEKT
Die Wochen nach dem Sommerurlaub waren so anstrengend. Eine Auszeit nach 6 Wochen war genauso PERFEKT!



Schon die Fahrt na…