Direkt zum Hauptbereich

Backmischung im Glas: Dinkel-Körnerbrot




Im vergangen Jahr habe ich von meiner Kollegin ein selbst genähtes Brotkörbchen
geschenkt bekommen.
Im Körbchen befand sich eine Brot-Backmischung im Glas ...
für ein sehr feines Dinkel-Körnerbrot ...




Das Rezept stammt von Andrea ... vom Blog "zimtkeks und apfeltarte".
HIER ist der LINK direkt zur Backmischung ...
Das köstliche Brot lässt sich ruchzuck backen ...

Eigentlich sollte man eine Kastenform dafür verwenden, doch ich kam auf die Idee eine Weihnachtsbaum-Backform die kaum benutzt im Schrank liegt, zu verwenden ...

Während des Backens habe ich ganz schön gezittert ...
Das Brot ging immer weiter auf ...
Doch es hat geklappt ... grins ... ein Brot in Weihnachtsbaumform hat nicht jeder ...
Doch sobald das Dinkel-Körnerbrot aufgeschnitten ist, sieht man nichts mehr von der schönen ursprünglichen Form ... Schade ...




Aber egal in welcher Form das Brot gebacken wird ...
Es schmeckt köstlich.
Gerne esse ich dazu einen Kräuterquark und Gemüse.
Für die heutigen Fotos habe ich die Karotten und Gurken als Sterne ausgestochen ...
Passt doch wunderschön in die Vorweihnachtszeit ... 
Das Dinkel-Körnerbrot habe ich übrigens während des Jahres öfters gebacken und auch die Mischung verschenkt.
Es kommt bei meiner Familie und als Geschenk wirklich gut an.
Ein großes DANKE an Andrea, die dieses tolle Rezept online gestellt hat.



Übrigens habe ich Andrea und ihren schönen Blog vor langer Zeit auf meinem zweiten Blog "design by blogger" vorgestellt ...
HIER ist der LINK zu ihrer Blog-Vorstellung ...

Bis morgen
liebe Grüße,
Jutta

Kommentare

  1. Liebe Jutta,
    das ist ja eine schöne Idee ! Besonders auch das Brot in Weihnachtsbaumform und das Sterngemüse. Total süß.

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Birgit ... ich mag ja diese einfachen Ideen immer besonders gerne ...
      Sternchengemüse kann man auch gut in die Suppe geben ...

      Löschen
  2. Das sieht gesund und lecker zugleich aus.

    AntwortenLöschen
  3. Liebste Jutta,
    so, da back ich erst mal eins für mich - die Idee ist klasse, muss ja nicht immer Süßes im Glas sein!
    War denn die Post schon da ?
    Liebste Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein Gabi ... die Post war nicht da..
      Ich werde mich sofort bei dir melden :)))

      Löschen
  4. Liebe Jutta,
    das finde ich richtig gut, denn ich liebe Dinkel. Als Brot oder Brötchen, ganz egal, ich mag dieses Getreide sehr. Gerne werde ich gleich mal nach dem Rezept schauen. Vielen Dank für den Tipp!
    Ich wünsche dir noch einen schönen Advent!
    Liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Andrea,
      ich backe seit drei Jahren nur noch mit Dinkelmehl ... und bin begeistert ...
      Denn es schmeckt sehr gut und die Rezepte gelingen.
      Auch dir noch eine schöne Adventszeit ...

      Löschen
  5. Liebe Jutta
    ich würde gerne die Rezepte daraus ausprobiren.lg Jasmin
    jasminfee@gmx.de

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

   

Weihnachtsgrüße

Heute gibt es nur einen ganz kurzen Post von mir … denn Heute ist Heiligabend … Zeit für Besinnlichkeit … Zeit für die Familie … Zeit für Freunde ...


Mit den Bildern meiner Weihnachtskarten schicke ich euch liebe Grüße und bedanke mich für eure Treue und eure freundlichen Worte die ihr steht´s für mich und meinen Blog habt.
Ich wünsche euch ein frohes Weihnachtsfest – genießt die Feiertage.



Bis bald, liebe Grüße, Jutta

Kreidesterne auf dem Weg – DIY von Melanie

Eine der bezauberndsten Weihnachtsideen fand ich im vergangen Jahr bei Melanie. Nach dem bis zum 13. Dezember 2016 noch kein Schnee gefallen war, kam sie mit ihrer Familie auf die tolle Idee. Sterne mit Hilfe einer Schablone und Kreidespray auf den Weg zum Haus zu zaubern … Schnell kommt dabei eine weihnachtliche Stimmung auf.



Der Weg zum Haus sieht so wunderschön aus … Diese Idee mache ich sehr gerne in diesem Jahr nach. Danke liebe Melanie, dass ich diese tolle DIY hier in meinem Blog-Adventskalender zeigen darf.
HIER ist der Link zu dem Blog von Melanie „Meine grüne Wiese“ und zu dem tollen Post.

Bis morgen liebe Grüße, Jutta

Ein toller Tag mit meinem neuen Loop …

Heute darf ich die Gewinnerin des großen TOPP Blogger-Adventskalender bekannt geben … Das ist auch der Grund, warum der Post heute etwas später online gegangen ist ... Doch bevor es soweit ist, will ich euch unbedingt von unserem tollen Ausflug nach Augsburg erzählen.
Zu fünft fuhren wir mit dem Bayern Ticket nach Augsburg. Wir hatten dort zwei Ziele …
Zuerst nahmen wir an einer Brauereiführung teil. Ich war zuerst echt skeptisch, da Bier ja nicht so meins ist … Aber ich muss euch sagen … ich war sowas von begeistert, dass ich mich spontan dazu entschieden habe, euch davon hier auf dem Blog zu berichten. Wir hatten DIESE Führung mit anschließender Brotzeit und Verkostung gebucht.





Das Gebäude sieht von außen nicht gerade ansprechend aus, dafür waren wir umso mehr angetan vom inneren der Gaststätte. So ein schönes modern eingerichtetes Wirtshaus findet man nicht oft. Gleich im Eingangsbereich gibt es einen Bierladen … mit allerlei Spezialitäten, wie z.B. Biermarmelade …




Für mich war es die erste …